Johannes Busch (13): Die Bibel im Grundtext lesen

Ich träume davon, eines Tages die Bibel im Grundtext lesen zu können. Einen Anstoß dazu gibt folgende Begebenheit aus der Studienzeit von Johannes Busch:

„Neben den Vorlesungen ging das stille Studium weiter. Da bemühte er sich eifrig, in die hebräische und griechische Sprache tiefer einzudringen. Es war ihm aufgegangen, wie wichtig es ist, den Text in der Ursprache zu lesen.“ S. 80f.

In einem Brief schreibt er:

„Im Griechischen bin ich jetzt bei den Abschiedsreden Jesu. Ich kann gar nicht aussprechen, wieviel Freude ich daran habe. Wenn man so Wort um Wort rausknobeln muß, merkt man erst so richtig, wie da Wort für Wort lauteres Gold ist.“ S. 81

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *