Martin Luther über den Römerbrief

Diese Epistel ist das rechte Hauptstück des Neuen Testaments und das allerlauteste Evangelium, welche wohl würdig und wert ist, dass sie ein Christenmensch nicht allein von Wort zu Wort auswendig wisse, sondern täglich damit umgehe als mit täglichem Brot der Seele.

Ein Gedanke zu „Martin Luther über den Römerbrief“

  1. „nicht allein von Wort zu Wort auswendig wisse“… – Für Luther ist es selbstverständlich, dass man den kompletten Brief auswendig zu kennen hat. Für mich ist das beschämend, wenn ich sehe, wie ich allgemein wenig aus der Bibel auswendig weiß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *