Erquickung für Heilige

Als ich kürzlich im Zug den Brief des Apostels Paulus an Philemon las, musste ich (insbesondere) über den siebten Vers nachdenken. Paulus schreibt:

7. Denn wir haben viel Freude und Trost um deiner Liebe willen; denn die Herzen der Heiligen sind durch dich erquickt worden, lieber Bruder.

Philemon erhält hier ein sehr gutes Zeugnis. Er gehörte zu den Menschen, die andere erquickt haben. Es gibt Menschen, deren Gegenwart einfach gut tut – Philemon gehörte zu ihnen. Wichtig ist, glaube ich, von Gottes Wort eingenommen zu sein und, wenn man mit anderen Christen zusammen ist, immer wieder auf Christus hinzuweisen. Es geht nicht darum einen Witz nach dem anderen zu bringen, es geht letztendlich um Jesus. Und wenn der im Mittelpunkt ist kann wohl gesagt werden: „Die Herzen der Heiligen sind […] erquickt worden“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *