Die Bedeutung der Gotteserkenntnis

In dem Buch „Gott erkennen“ beschreibt J. I. Packer den Stellenwert der Gotteserkenntnis im persönlichen Leben:

Wofür sind wir geschaffen? – Um Gott zu erkennen.

Welches Ziel sollen wir uns im Leben setzen? – Gott zu erkennen.

Was ist das „ewige Leben“, dass Christus gibt? – Gotteserkenntnis. „Das ist aber das ewige Leben, dass sie Dich, der Du allein wahrer Gott bist, und den Du gesandt hast, Jesus Christus erkennen“ (Johannes 17, 3).

Was ist das Beste im Leben, das uns mehr Freude, Ergötzen und Zufriedenheit bringt, als irgend etwas anderes? – Gotteserkenntnis. „So spricht der Herr: Ein Weiser rühme sich nicht seiner Weisheit, ein Starker rühme sich nicht seiner Stärke, ein Reicher rühme sich nicht seines Reichtums. Sondern, wer sich rühmen will, der rühme sich dessen, dass er klug sei und mich kenne!“ (Jeremia 9, 22ff.).

In welchem Stande erblickt Gott Menschen am liebsten? – in der Erkenntnis Gottes. „Ich habe Lust […] an der Erkenntnis Gottes und nicht am Brandopfer“, sagt Gott (Hosea 6, 6).

[…] Hat man einmal voll erkannt, dass die Hauptaufgabe unseres Hierseins die Gotteserkenntnis ist, so kommen die meisten Probleme unseres Lebens von selbst in Ordnung.

aus: Packer, James Innell, Gott erkennen. Das Zeugnis vom einzig wahren Gott, Bad Liebenzell 2005, S. 29.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *