Der Rat eines Vaters, der etwas vom Leben – und von dem, worauf es ankommt – verstanden hat

Der weise König Salomo im vierten Kapitel seiner Sprüche:

23. Mehr als alles andere behüte dein Herz; denn von ihm geht das Leben aus.

24. Tue hinweg von dir die Falschheit des Mundes, und verdrehte Reden seien fern von dir!

25. Laß deine Augen geradeaus schauen und deine Blicke auf das gerichtet sein, was vor dir liegt!

26. Mache die Bahn für deinen Fuß gerade, und alle deine Wege seien bestimmt;

27. weiche weder zur Rechten ab noch zur Linken, halte deinen Fuß vom Bösen fern!

Ein Gedanke zu „Der Rat eines Vaters, der etwas vom Leben – und von dem, worauf es ankommt – verstanden hat“

  1. Interessant finde ich das gerade der Sohn des weisen Salomos so töricht gehandelt hat und den Rat der Ältesten, die schon vor Salomo standen, verworfen hat und so das Joch schwerer gemacht hat und das Volk Israel von ihm abgefallen ist. Als ob da nichts hängen geblieben ist, von dem was Salomo so gesagt hat und wie er gehandelt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *