Der Weg aus der Pornografie

Gott ist der Weg:

1. Gott vergibt.

Gott hat Mördern wie Mose, David und Paulus vergeben und sie für besondere Aufgaben eingesetzt, warum dann nicht auch Menschen, die in Pornografie verstrickt sind?

 

2. Gott rettet

Gott ist bereit, uns aus jedem Sumpf zu retten, denn das ist sein Wesen und darin kommt seine Allmacht zum Ausdruck. Nur rettet er uns nicht durch Verharmlosen oder Vertuschen, sondern indem Böses deutlich beim Namen genannt, vergeben und überwunden wird.

 

3. Gott heilt.

Gott ist unser „Arzt“ (2. Mose 15,26). Er kann uns helfen, unsere Sucht zu überwinden, die Kraft des Heiligen Geistes für einen Neuanfang schenken und, da dies oft ein längerer Prozess ist, Geduld und Durchhaltevermögen geben.

aus: Thomas Schirrmacher: Internetpornografie … und was jeder darüber wissen sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *