Christus allein

David Platt über Mission und Jüngerschaft

David Platt ist amerikanischer Pastor und zurzeit der Präsident des International Mission Board der Südlichen Baptisten. Wenn man David Platt zuhört, merkt man schnell, dass er genau der richtige Mann für diesen Posten ist:

Platts authentischer Missionsdrang zeigt sich auch in den Büchern, die er schreibt: Zu seinen Titeln gehören unter anderem What Did Jesus Really Mean When He Said Follow Me? und Radical: Thinking Back Your Faith from the American Dream. Vor einigen Jahren habe ich eine Predigt von Platt zusammengefasst, die er auf einer TGC-Konferenz gehalten hat. In dieser Predigt ruft Platt leidenschaftliche dazu auf, Jünger zu machen. Hier seine zwölf Aufrufe:

  1. Lasst uns Leute aufrufen, alles für die Herrlichkeit Christi zu geben
  2. Lasst uns Leute zu einer demütigen Abhängigkeit von der Gnade Jesu aufrufen
  3. Lasst uns Leute zu einem dringendem Gehorsam der Mission Christi gegenüber aufrufen
  4. Lasst uns Leute zu einem zuversichtlichen Vertrauen in die Autorität Christi aufrufen
  5. Lasst uns gewöhnliche Jünger aussenden, damit sie Außergewöhnliches im Reich Christi vollbringen
  6. Lasst uns Leiden von Gott annehmen, der es befiehlt, damit der große Auftrag ausgeführt wird
  7. Lasst uns in die Verlorenheit eindringen, indem wir das Evangelium bewusst nach außen verkündigen
  8. Lasst uns geistlichen Nöten hinterhergehen, während wir auch physische Not lindern
  9. Lasst uns Gottes Herrlichkeit mehr als unser Leben lieben
  10. Lasst uns in der Abhängigkeit vom Heiligen Geist fasten und beten
  11. Last uns darauf vertrauen, dass Jüngerschaft zur Multiplikation von Gemeinden führt
  12. Lasst uns ein Vermächtnis von gemachten Jüngern und vermehrten Gemeinden zurücklassen

Hier geht es zur vollständigen Mitschrift. David Platt wird übrigens auf der nächsten Evangelium21-Konfernz sprechen, zu der man sicher hier anmelden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.