Christus allein

Gebete der Puritaner für eine Woche

Vor einiger Zeit habe ich mir das Buch „Gebete der Puritaner für eine Woche“ vom 3L-Verlag gekauft. Es enthält 15 Gebete – für jeden Tag der Woche ein Morgen- und Abendgebet und ein Gebet, das gewissermaßen die Einleitung bildet – , welche von verschiedenen Puritanern verfasst und von Arthur Bennet zusammengestellt und herausgegeben wurden.

Ab und zu lese und bete ich diese Gebete und bin immer wieder erstaunt über den Tiefgang der Gebete und die Kunst, ein Anliegen in wenigen Worten so schön auf den Punkt zu bringen. Heute las ich zum Beispiel ein Gebet, welches die Fülle Gottes und seiner Erlösung beschreibt. In diesem heißt es:

[…] gib uns Glauben, um deine Verheißungen zu ergreifen, die unsere Hoffnung sind, jeder Krisensituation Rechnung tragen und jedes Übel verhindern.

Halte unsere Herzen davon ab, in verbotene Vergnügungen abzuirren. Möge dein Wille all unsere Wünsche bezwingen.

Lass uns außerhalb der Welt leben, was ihren Geist, ihre Leitsätze, ihre Gewohnheiten betrifft, aber in dem Bereich unseres Handelns und unserer Dienstbarkeit innerhalb von ihr leben.

Mögen wir wachsam sein für jeden Aufruf zur Pflicht und, ohne zu hinterfragen, deine Festlegung unserer Umstände und unseres Dienstes akzeptieren.

Ich staune über das Gott-Vertrauen und das Verlangen dieses Beters, Gott mit dem ganzen Herzen „in der Welt“, aber gleichzeitig als nicht „von dieser Welt“ (vgl. Joh. 17) zu dienen und möchte ihm nacheifern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.