Christus allein

„Du kannst die ganze Welt haben, aber gib mir Jesus!“

In letzter Zeit habe ich öfters Fernando Ortegas wirklich schönes Lied „Give Me Jesus“ gehört. Das Musikvideo ist nach der Beerdigung von Ruth Bell Graham, der 2007 verstorbenen Ehefrau des Evangelisten Billy Graham, entstanden:

Der Liedtext findet sich hier und drückt einfach nur den Wunsch nach Jesus aus: am Morgen, wenn ich aufstehe; wenn ich allein bin; und schließlich, wenn ich sterbe. Es ist der Refrain des Liedes, der mich zum Nachdenken gebracht hat. Darin heißt es: „Give me Jesus / Give me Jesus / You can have all this world / But give me Jesus“.

Mit der Aussage „Du kannst die ganze Welt haben, aber gib mir Jesus“ drückt Ortega eine Gelassenheit aus, die ich mir auch wünsche. Da ist nichts von dem Druck zu spüren, „relevant“ zu sein; keine Unruhe, man könnte etwas von dem Vielen, was in der Welt so vor sich geht, verpassen; da singt einer, der die richtige Perspektive auf den weltlichen Trubel hat; einer, der Jesus liebt und gelernt hat, in ihm zu ruhen – nimm du die Welt, ich habe Jesus!

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.