Christus allein

Zeugen der Auferstehung Jesu

Paulus führt etwa 25 Jahre nach Jesu Kreuzigung eine Liste von Personen und Personengruppen auf, denen der auferstandene Christus begegnet ist.

dass er auferstanden ist am dritten Tag, nach den Schriften, und

  • dass er dem Kephas erschienen ist,
  • danach den Zwölfen.
  • Danach ist er mehr als 500 Brüdern auf einmal erschienen, von denen die meisten noch leben, etliche aber auch entschlafen sind.
  • Danach erschien er dem Jakobus,
  • hierauf sämtlichen Aposteln.
  • Zuletzt aber von allen erschien er auch mir,

1Kor 15,4-8

Besonders interessant finde ich den vierten Zeugen. Hier einige Ausführungen zu ihm:

  • Zwei der Jünger Jesus hießen Jakobus (Mk 3,17f).
  • Jedoch sehen die meisten Theologen hier in Jakobus den jüngeren Bruder Jesu.
  • „Das ist deshalb erstaunlich, weil anscheinend weder Jakobus noch die anderen jüngeren Brüder Jesu vor seinem Tod an ihn glaubten.“[1]

„nicht einmal seine Brüder nämlich glaubten an ihn.“ Joh 7,5

  • Nach der Auferstehung Jesu finden wir seine Brüder unter den Jüngern im Obergemach (Apg 1,14).
  • Etwa fünf Jahre später sehen wir ihn als einen der Apostel (Gal 1,14) und weitere 14 Jahre später gilt er neben Petrus und Johannes als eine der drei Säulen der Gemeinde in Jerusalem.
  • Wie lässt sich das erklären, dass die Brüder vor der Kreuzigung Jesu nicht an ihn glauben, (die Kreuzigung sie sogar in ihrem Unglauben bestätigten musste,) sie aber einige Tage nach der Kreuzigung plötzlich an ihn glauben und als aktive, überzeugte Christen auftreten?

Kann es auch nur einen Zweifel daran geben, dass der Grund für diese bemerkenswerte Wandlung darin liegt, dass er „Jakobus dann erschien“?[2]

[1] William Lane Craig; On Guard, S. 253
[2] Ebd. S. 255

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.