Christus allein

Die Lehren der Gnade: Persönliche Berichte

Hanniel hat vor einigen Tagen in einem 8minütigen-Beitrag erzählt, wie er die Lehren der Gnade entdeckte und wie sie seinen gesamten Alltag verändern. Ich bin sehr dankbar für sein persönliches Zeugnis, weil er mir aus dem Herzen spricht. Manchmal, scheint mir, wird man als Anhänger der Lehren der Gnade als verkopfter Theologe, der unnötige Debatten führt, wahrgenommen. Man übersieht, dass diese Überzeugung nicht aus Liebe zu einem geschlossenen logischen System (das es auch gar nicht

Wir brauchen einen gesunden biblischen Realismus

Evangelium21 hat vor einiger Zeit den Vortrag „Eine Gemeinde für das 21. Jahrhundert?“ von David Jackman als Booklet herausgegeben. Ich habe David Jackman in den letzten Jahren auf zwei Konferenzen als herausragenden Lehrer, der das Wort Gottes „genau schneidet“, kennen gelernt. Folgende Aussagen haben mich in diesem Booklet zum Nachdenken gebracht: Zur notwendigen Fokussierung auf das Evangelium (seine Fragen sind herausfordernd): Wir müssen dafür beten und danach streben, dass es evangeliumszentrierte Gemeinden gibt, die konfessionelle

Als Oncken bei den Mennoniten rauchte

Die Mennoniten-Brüdergemeinde (MBG) ist 1860 auch durch den Einfluss von dem Baptisten Johann G. Oncken, vor allem in der Tauffrage, entstanden. Oncken ist Gründer der ersten Baptistengemeinde Deutschlands in Hamburg. In der ersten Zeit der Mennoniten-Brüdergemeinde suchte sie immer wieder den Kontakt zu seiner Gemeinde, das Glaubensbekenntnis der MBG aus dem Jahr 1873 nahm als Grundlage sogar das Glaubensbekenntnis der Baptisten. In einem Bericht über den Besuch von Oncken bei den Mennoniten-Brüdern heißt es: Ferner

„Ehe für alle“ – Fortschritt wohin?

Dr. Reinhard Junker hat Anfang November einen Artikel zur „Ehe für Alle“ veröffentlicht. Einige Zitate daraus: Zur Begründbarkeit durch die Bibel: „Denn eine Kirche, die sich dazu drängen ließe, homosexuelle Betätigung nicht mehr als Abweichung von der biblischen Norm zu behandeln und homosexuelle Lebensgemeinschaften als eine Form persönlicher Lie- besgemeinschaft neben der Ehe anzuerkennen, eine solche Kirche stünde nicht mehr auf dem Boden der Schrift, sondern im Gegensatz zu deren einmütigem Zeugnis. Eine Kirche, die

Wenn Gemeinden durch die Verurteilung anderer leben

Hanniel hat bereits 2013 auf eine Liste von ungesunden Eigenschaften hingewiesen, die von Gemeinden entwickelt werden, die vor allem durch die Verurteilung anderer leben. Ich habe die Liste auszugsweise ins deutsche übertragen, weil sie ein erstaunlich genaues Bild von manchen sog. „konservativen“ Gemeinden zeichnet: Die Mitglieder werden einer Art Gehirnwäsche unterzogen, dass sie von der einzig wahren Gemeinde abirren und ihre Seelen in Gefahr geraten, wenn sie an irgendeinem Punkt von der Tradition der eigenen

Gesucht: Ein Mann, der nie Pornografie anschaute

Bei Tim Challies finden sich viele hilfreiche Ressourcen zum Thema Pornografie, er hat auch ein Buch darüber geschrieben. Letzte Woche schrieb er etwas, was irgendwie zum Schmunzeln ist, aber auch sehr nachdenklich macht: „Ich habe auf der ganzen Welt über das Thema Pornografie gesprochen. Ich war, glaube ich, auf vier Kontinenten und vielen verschiedenen Ländern um über dieses Thema zu sprechen. Überall wo ich bin, stelle ich dieselbe Frage: Wenn du ein Mann zwischen 18

Gott ist persönlich

In meiner beruflichen Tätigkeit ergibt es sich immer wieder, dass ich mit Jugendlichen ins Gespräch über Gott und die Welt komme. Kürzlich erst habe ich wieder feststellen können, dass es ihnen leichter fällt, an Außerirdische zu glauben als dass Gott eine Person ist, die die Welt geschaffen hat und mit der sie sprechen können. Am ehesten können sie sich Gott noch als irgendeine Energie vorstellen. Unabhängig davon, dass ihr Glaube dabei auf einer sehr wackeligen

Was betest du für deine Gemeinde?

Ich habe kürzlich über die App Prayer Mate berichtet. Neben den persönlich angelegten Listen können in der App auch sog. Feeds abonniert werden, die meisten davon jedoch auf englisch. Dort findet sich auch eine hilfreiche Liste von Jonathan Leeman mit 18 Gebeten für die Gemeinde. Die Liste findet sich auch hier. Die Liste von Leeman ist hilfreich, weil wir vielleicht häufig gar nicht für unsere Gemeinde beten. Außerdem ist sie hilfreich, weil sie unseren Fokus auf

Gute App: Prayer Mate

Ich habe vor einiger Zeit die App Prayer Mate entdeckt. Tim Challies behauptet, dass diese App „ohne Übertreibung sein Gebetsleben wieder neu belebt“ hat. Ich stimme ihm, nachdem ich sie nun auch bereits über ein Jahr nutze, voll zu! Nichtsdestotrotz gilt, was Andy Geers, der Entwickler der App, in einem Interview feststellt: „A lot of people tend to approach technology at two ends of a spectrum: either with immense scepticism (and I’ve had plenty of people

Der Predigtstil von Esra

Wie soll man predigen, damit ein Volk, dass sich zwar „Volk Gottes“ nennt, aber das Wort Gottes nicht wirklich kennt, wieder neu belebt wird? Emotional? Mit bewegenden Geschichten oder Erfahrungen? Mit der Moralkeule? Esra zeigt bereits im Alten Testament, dass er auf die Auslegungspredigt setzt: Esra öffnete das Buch vor aller Augen, denn er stand höher als das versammelte Volk. Als er das Buch aufschlug, erhoben sich alle. […] Man las aus dem Buch, dem Gesetz Gottes,