Christus allein

Die Freude am Geben entdecken

Das Buch „Wo dein Schatz ist … Die Freude am Geben entdecken von Randy Alcorn“ (hier als PDF) ist eine Ermutigung und Herausforderung, Gott mit unserem Besitz und Geld zu ehren. Hier einige Aussagen, die mir beim Lesen auffielen: Das Thema Geld durchzieht die Predigten von Jesus, weil unser Umgang mit Geld etwas über unsere Beziehung zu Gott aussagt: Das Gleichnis vom verborgenen Schatz ist nur eine von vielen Bezugnahmen und Veranschaulichungen Jesu zum Thema

Kommentare zum neuen Buch von Wilfried Plock

Wilfried Plock, aus dessen Vorträgen und Büchern ich als junger Gläubiger einiges lernen konnte, hat im Dezember sein neues Buch „Warum ich weder Calvinist noch Arminianer bin“ herausgegeben. Auf der Facebookseite von Wilfried Plock hat Berthold Schwarz hilfreich kommentiert: Gut, dass das wichtige Thema auf Gemeindeebene angesprochen und erörtert wird, sofern Leute das Buch lesen und auswerten. Gut, dass es in dem Buch um eine ausgewogene biblische Bewertung als Zielsetzung geht, die zumindest als Mittellösung

Cyberchrist vs. Gemeindemitglied

Michael Horton hat kürzlich auf Twitter eine Übersicht gepostet, die den Unterschied zwischen Christen, die sich nur im Internet „ernähren“ (Cyber Disciple) und Christen, die verbindlich einer lokalen Gemeinde angehören, aufzeigt. Die Übersicht soll sicher nicht das eine gegen das andere ausspielen. Sie zeigt aber deutlich, dass die Zugehörigkeit zu einer gesunden Gemeinde vor Ort für unsere geistliche Entwicklung elementar wichtig ist. Im letzten Punkt geht es z.B. um Unterordnung. Er schreibt: Während der Cyberchrist

Whitefield: Oh, wie vorzüglich sind die Lehre der Erwählung und des Ausharrens der Gläubigen!

John Pipers schließt sein Buch Five Points toward a deeper experience of God’s Grace, das ich herzlich zur Lektüre empfehle, mit einigen Zeugnissen aus der Kirchgeschichte ab. Über George Whitefield (1714-1770) berichtet er (S. 87f.): Jonathan Edwards weinte offen, als George Whitefield in seiner Gemeinde predigte, weil er sah wie sehr Whitefield die Botschaft liebte, die er predigte. Whitefield, ein großer Evangelist, sagte: „Ich begrüße den calvinistischen Ansatz nicht wegen Calvin, sondern weil Jesus Christus mich

Ein vollständiger Lehrplan für die Kinderstunde

Das EBTC hat einen Lehrplan für die Kinderstunde veröffentlicht, der einen sehr vielversprechenden Eindruck macht. Sie schreiben: Die Veröffentlichung des Kurses Generationen der Gnade ist ein wichtiges Projekt, das uns sehr am Herzen liegt. Wir sind überzeugt, dass es Gottes Ehre mehrt und Familien und Gemeinden zum Segen sein wird. Generationen der Gnade unterstützt Eltern und Gemeinden in der Unterweisung von Kindern im Alter von 3-11 Jahren. Neben einem zweibändigen Mitarbeiterbuch gibt es auch ein Bastel-, Mal-

Wie gestaltest du die Familienandacht?

These: Wir sprechen nicht gerne über dieses Thema Diese Frage wurde mir vor einiger Zeit von meinem Bruder gestellt. Aus verschiedenen Gründen konnte das Gespräch damals nicht fortgesetzt werden und meine Antwort blieb aus. Aber ich hätte ihm auch nicht immer eine Antwort darauf geben können. Es gab Phasen, in denen ich gar keine Familienandacht durchgeführt habe. Vermutlich bin ich nicht der einzige. Meine These: Über die Durchführung der Familienandacht sprechen wir nicht gerne, weil

R. C. Sproul (1939-2017)

Am Donnerstag verstarb der Theologe R. C. Sproul. Die Trauerfeier wird am Mittwochabend um 20:00 Uhr auf rcsproul.com per Livestream übertragen. Ich habe in den letzten Tagen zahlreiche Nachrufe gelesen, die erahnen lassen, welche Bedeutung er als Theologe und Lehrer gehabt hat. Dabei verstand er es, komplexe Inhalte für jeden verständlich zu machen. Vor einiger Zeit haben wir z.B. sein Buch Bibelstudium für Einsteiger rezensiert. Hier eine Auswahl der Nachrufe: Steven Nichols: Das Vermächtnis von R. C.

Führt die Umsetzung von Sola Scriptura zur Abkehr von der Schrift? Eine Stellungnahme zum Artikel von Eduard Freitag in „Dem Lamme nach“

Einleitung Dieser Beitrag enthält eine Stellungnahme zum Artikel Die Bibel als Grundlage unserer Entscheidungen, Teil 1 von Eduard Freitag (Hinweise: a. Die Stellungnahme steht hier auch als PDF zur Verfügung; b. Vor der Veröffentlichung habe ich mit Eduard Freitag telefoniert, die Stellungnahme liegt ihm ebenfalls vor). Der Artikel erschien in der Zeitschrift Dem Lamme nach, Ausgabe 3/2017, S. 41-45. Die Zeitschrift wird von der Bruderschaft der Christengemeinden in Deutschland (BCD) quartalsweise herausgegeben. Die BCD ist die

Ravenhill: Mein Gebet für Prediger

Ein Gastbeitrag von Benny: Diese Gebet für Prediger stammt von Leonard Ravenhill. Er war ein guter Freund von Tozer; er bezeichnete ihn selbst als seinen „geistlichen Vater“. Ewiger Vater, schau in Deiner herrlichen Majestät in Gnade hinunter auf diese Männer. Wenn sie vor Dir im Gebet auf die Knie fallen, mögest Du auf sie fallen in Kraft! Wenn sie sich als Prediger in die Abgeschiedenheit zurückziehen, mögen sie als Propheten wieder hervortreten. Nach Deiner Verheißung