Christus allein

Familienwerte

Vor einiger Zeit las uns Papa einen Auszug aus dem Andachtsbuch „Stille Zeit zu zweit“ von Dennis und Barbara Rainey vor. Dennis Rainey schreibt: Vor ein paar Jahren waren wir mit der ganzen Familie im Auto unterwegs. Ich fragte die Kinder, was ihrer Meinung nach unsere Familienwerte seien. Die Antworten sprudelten nur so hervor: „Gott, nicht so viel Fernsehen gucken, Verantwortung, Aufgaben im Haushalt, Freundschaft, Freundlichkeit, Respekt, Ausbildung, Kirche, Ermutigung, Dienen, Gehorsam, Disziplin, Teilen, Geben,

Warum Martin Katharina heiratete

Luthers Ehe entspringt weder einer romantischen „Liebe auf den ersten Blick“, noch ist sie eine reine Vernunftehe. Sie ergibt sich quasi aus den Umständen und ist ein Teil von Luthers Auftrag. Würde nämlich Katharina in ihre katholische Heimat (Herzogtum Sachsen) zurückkehren, begebe Sie sich in schwerste Gefahr. Also muss für sie ein Ehemann gefunden werden. Luther sucht daher für die obdachlose Klosterfrau eine Unterkunft. Nach ein paar Fehlschlägen, sie mit Freunden zu verheiraten, verlobt er

Wenn Sünder sich das Ja-Wort geben (5): Fahrübungen für eine gesegnete Ehe

Im vierten Kapitel geht Harvey auf die Frage ein, wie man in einer Ehe Gottes Gnade wirksam werden lassen kann. Er bedient sich dazu des Vergleichs mit einer Autofahrt. Es geht nicht nur darum, hinter dem Lenkrad zu sitzen, sondern den Gang einzulegen und zu starten. Aber wie kann das geschehen? „Biblisch gesprochen bedeutet „theologisch den Gang einlegen“ in die Straße der Weisheit einzubiegen. In der Bibel ist die Weisheit kein mystisches Wissen oder einfach

Pornografie und Stolz

Nach einer amerikanischen Studie kämpfen etwa 50 % gläubiger Männer und 20 % gläubiger Frauen mit Pornografie. Heath Lambert geht in seinem Buch „Finally Free: Fighting for Purity with the Power of Grace“ auf die Wurzel der Sünde ein: Stolz. “At the root of viewing pornography is an arrogant heart that says: ‘I will have whatever I want. And if I want pictures of naked women, I am going to have it. And I don’t

J.R.R. Tolkien über die Freundschaft zu C.S. Lewis

C.S. Lewis, der Autor der Chroniken von Narnia und J.R.R. Tolkien, der Autor von Der Herr der Ringe, sind für ihre gegenseitige Freundschaft bekannt. Tolkien war auch derjenige, der Lewis in Bezuf auf das Christentum herausforderte. Ich stelle mir die langen Abende und Nächte, in denen die beiden (mitunter auch mit weiteren Freunden) über Mythologie, das Christentum und die Beziehung von Mythos und Evangelium sprachen, herrlich vor. Alan Jacobs schreibt, dass „Tolkiens Frau Edith […]

Wenn Sünder sich das Ja-Wort geben (4): Nebel des Kriegs und das Gesetz der Sünde

Das vierte Kapitel beginnt mit einem Beispiel aus dem amerikanischen Bürgerkrieg. Es hatten sich viele Schaulustige versammelt um sich eine der ersten größeren Schlachten des Kriegs anzuschauen. Während des Kampfes verlagerte sich das Schlachtfeld und auf einmal befanden sich die Schaulustigen mit ihrem Picknick inmitten der Soldaten und der Kriegswirren. Harvey will mit diesem Beispiel etwas deutlich machen: „Die Picknicker lernten an jenem Tag etwas über den Krieg. Du kannst ihm nicht nahe und zugleich

Wenn Sünder sich das Ja-Wort geben (3): Ehe ist „eine Theologie des Alltags“

In dem letzten Beitrag ging es um die Tatsache, dass jeder Christ ein Theologe ist. Es ist jedoch nicht so, dass wir uns nun in einer Art Elfenbeinturm tiefgründiger Gedanken befinden. Dave Harvey spannt den Bogan dahin, dass wir Christen „Alltagstheologen“ sind. Wir versuchen unseren Glauben in einer Welt anzuwenden, in der wir als Paare miteinander wüten, streiten und sogar Türen zuknallen: „Und dennoch muss ich jetzt mit dem Evangelium kommen – Christus kam in

Wenn Sünder sich das Ja-Wort geben (2): Was in der Ehe wirklich zählt

– ein Beitrag von Donatus: Es hat mich erstaunt, wie Dave Harvey an dieses Thema herangeht. Er beginnt mit einem Zitat von R.C. Sproul: „Kein Christ kann Theologie vermeiden. Jeder Christ ist ein Theologe. Dies vielleicht nicht in einem technischen Sinne, aber dennoch ein Theologe. Die Frage, die sich für einen Christen stellt, ist nicht die, ob er ein Theologe ist oder nicht, sondern ob er ein guter Theologe ist – oder ein schlechter!“ Das ist

Wenn Sünder sich das Ja-Wort geben (1): Die Kraft des Evangeliums für die Ehe entdecken

Ich freue mich sehr, eine neue Serie ankündigen zu dürfen. Donatus wird ab sofort regelmäßig einen Beitrag aus seiner Lektüre des Ehebuches „Wenn Sünder sich das Ja-Wort geben“ beisteuern. Hier ist Nr. 1: Vor meiner Hochzeit habe ich zusammen mit meiner Frau ein Buch (größtenteils) durchgelesen, welches in eindrucksvoller Weise beschreibt, was auf zwei Menschen zukommt,  die heiraten wollen. In der nächsten Zeit möchte ich ein wenig über das o.g. Buch von Dave Harvey schreiben.

Marriage and the single girl

Marci Turner stellt fest, dass Frauen statistisch gesehen immer später heiraten. Over the past century, the average marrying age for the American woman has increased from 21 to 26. More women are now in college than men. Das gilt nicht nur für die USA. Damit einher geht oft eine Zeit der Unabhängigkeit und Freiheit. Trotzdem gilt: Though God will call some women to remain single (1 Cor. 7:7–8), at the core of most women is