Christus allein

Anbetung – Gefühl oder Wissen?

Musik ist, auch (oder vielleicht: gerade) unter Christen, ein brisantes Thema. Wie stellt sich Gott Musik vor? Was ist wirklich „christliche“ Musik? Welche Musik sollte man im Gottesdienst spielen? Was ist mit nichtchristlichen Künstlern und Interpreten? Das sind nur einige Fragen, die sich im Zusammenhang mit Musik stellen. Was die Bibel über Musik in der Gemeinde sehr klar macht, ist die zentrale Stellung des Textes. Gesang in der Gemeinde wird in der Schrift ganz klar

Biblische Prinzipien des Gemeindewachstums (K. Fleming) | Teil 1

Willkommen in Antiochia, „der Hauptstadt der römischen Provinz Syrien und mit 500.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt der Welt“! Die Bedeutung Antiochias für die damalige Welt resultierte aus ihrer geografischen Lage. Eine Menge von Karawanen und Schiffe passierte täglich die Stadt. „Durch diesen engen Kontakt zur griechischen als auch orientalischen Kultur florierte Antiochia kommerziell und war kulturell vielseitig“. Aufgrund dieser idealen Rahmenbedingungen war Antiochia prädestiniert dafür, „die evangelistische Explosion des 1.Jahrhunderts auszulösen“. Diese göttliche Zubereitung der

Grüßt alle Brüder mit einem heiligen Kuß

Auf der Seite der Gospel Coalition fand ich kürzlich einen bemerkenswerten Artikel. Es geht um den Aufruf zum heiligen Kuss im Neuen Testament. We are right to be cautious. In touching, just as in talking and looking, much can go wrong. But rejecting biblical imperatives poses danger, too. The New Testament “holy kiss” actually stands against many of the touch-corruptions in our day. What is a holy kiss? It’s a culturally appropriate, morally chaste, physical

Biblische Prinzipien des Gemeindewachstums (K. Fleming) | Teil 0

Was ist die Ursache für das Wachstum einer Gemeinde? Um diese Frage zu beantworten, macht Ken Fleming mit dem Leser in seinem Buch „Biblische Prinzipien des Gemeindewachstums“ einen chronologischen Weitsprung in das erste Jahrhundert nach Christus. Anhand der ersten christlichen Gemeinden weist er Prinzipien auf, die eine Gemeinde gedeihen und blühen lassen. Als Grundlage dienen ihm die Apostelgeschichte und vor allem mehrere Briefe des Paulus an unterschiedliche Gemeinden. Anhand der Apostelgeschichte schildert der Autor die

Das Predigeramt aus Sicht eines Puritaners (6): Beweggründe, die antreiben sollen, auf die ganze Herde Acht zu haben

Schon eine lange Zeit (fast 9 Monate) habe ich nicht mehr über das Buch von Richard Baxter gebloggt; vor kurzem jedoch wurde ich ermutigt, trotz der langen Zeit weiter über den Inhalt des Buches zu berichten, was ich hiermit tun möchte. Damit ihr einen kleinen Überblick zum Wiedereinstieg habt ist hier ein ganz grober Überblick über das bereits Geschriebene: Nachdem Baxter erläutert, warum er dieses Buch verfasst hat – nämlich um den geistlichen Stand seiner

Tim Keller: Laboring for a God Who Fights for Us

Im Juni diesen Jahres fand die National Women’s Conference der Gospel Coalition statt. Im Zentrum stand das biblische Buch Nehemia. In seiner Predigt „Laboring for a God Who Fights for Us“ beleuchtet Tim Keller das dritte und vierte Kapitel des Buches. Die Predigt richtet sich, auch wenn während einer Frauenkonferenz gehalten, nicht in spezieller Weise an Frauen und ist somit auch für Männer ein wertvoller Beitrag zum Verständnis von Nehemia. Keller beginnt mit einigen grundlegenden

Was sind eigentlich Freikirchen?

Neben den beiden großen Kirchen, d.h. neben der katholischen und evangelischen Kirche, gibt es viele andere Gemeinschaften, Gemeinden und Versammlungen in Deutschland, die man im großen und ganzen unter dem Begriff „Freikirchen“ zusammenfassen kann. Doch was sind Freikirchen? Für viele kann die Vielfalt an Kirchen verwirrend und sogar abschreckend sein. Das pro Medienmagazin hat „Freikirche“ in diesem Kurzvideo, wie ich finde, sehr gut definiert und verschafft außerdem einen Überblick über bestehende Freikirchen. Angemerkt sei, dass

Die unvollendete Gemeinde

In einem Blogpost über sein Buch The Unfinished Church: God’s Broken and Redeemed Work-in-Progress stellt Rob Bentz nüchtern fest: Perhaps walking away from our community of faith is easy because we see so clearly the faults of our faith family. Er ermutigt jedoch, weiter zu sehen. Wir sollten anfangen die Gemeinde so zu sehen wie Gott sie sieht. Ich musste dabei an Paulus denken. Er bezeichnet die Christen in Korinth, die ihm doch so viel