Christus allein

Christian Art = Evangelistic Art?!

Kultur, Christsein, Kunst, Kreativität und Schöpfung – ist die Liste widersprüchlich? Vielleicht umstritten, ja, und sicherlich „disskussionsbedüftig“, aber widersprüchlich und unbiblisch sicher nicht. Unter Freunden ist diese Thematik kürzlich hier und dort einmal angeklungen. Alex Medina hat bei The Gospel Coalition einen hilfreichen und interessanten Artikel veröffentlicht: God is a creator-God, so as image bearers of God, we create. From the beginning of time we see that not all of God’s creations were what we

Weiterlesen

Tim Keller’s 10 Personal Evangelism Tips

Tim Keller gibt 10 hilfreiche Ratschläge: Let people around you know you are a Christian (in a natural, unforced way) Ask friends about their faith – and just listen! Listen to your friends problems – maybe offer to pray for them Share your problems with others – testify to how your faith helps you Give them a book to read Share your story Answer objections and questions Invite them to a church event Offer to

Weiterlesen

Allgemeine Offenbarung: Konsequenzen für das missionarische Gespräch

Kürzlich habe ich der großartigen Vorlesung „Allgemeine Offenbarung“ von Thomas K. Johnson am Martin-Bucer-Seminar beiwohnen dürfen. Johnson entwickelte auf Grundlage von Römer 1,16 – 2,5 die Erkenntnis, dass Gott sich einem jeden Menschen in einem gewissen Sinn bereits offenbart hat. Jeder Mensch weiß schöpfungsbedingt, obwohl er es unterdrückt, dass er in einem Konflikt mit Gott steht und dass Gott seinen Zorn bereits jetzt täglich über den Menschen ergehen lässt. Jeder Mensch weiß auch um Gottes

Weiterlesen

Die Areopagspredigt des Paulus

Im 17. Kapitel der Apostelgeschichte wird von der Predigt des Apostels Paulus auf dem Areopag berichtet. Paulus predigt im heidnischen Athen, wobei seine Vorgehensweise sehr interessant ist. Mir sind drei Dinge aufgefallen, die wir von Paulus lernen sollten: (1) Paulus holt die Leute da ab, wo sie sind. Es ist interessant zu beobachten, dass Paulus im Gespräch mit Juden immer durch die Schriften beweist, dass Jesus der Christus ist. Da Paulus in Athen nicht zu

Weiterlesen

Gott wirkt die Frucht

Psalm 1 sagt deutlich, dass Frucht aus dem Wort Gottes kommt. J. I. Packer stellt fest, dass wir in der Evangelisation mit unseren Methoden nicht weiter gehen dürfen: Wenn wir vergessen, dass es Gottes alleiniges Recht ist, Frucht zu wirken, wo das Evangelium verkündigt wird, werden wir anfangen, uns selbst dafür verantwortlich zu fühlen. Und wenn wir vergessen, dass Gott allein den Glauben wirken kann, werden wir immer mehr denken, Bekehrungen zu schaffen sei letztlich

Weiterlesen

Was wir von Francis Schaeffer lernen können (9): Die Ziele der Apologetik

1. Ziel (nach außen): Effektive Evangelisation Wenn wir in L’Abri von Apologetik sprechen, können wir den Begriff nicht von Evangelisation trennen. Was hat Apologetik mit effektiver Evangelisation zu tun? Ohne Apologetik schließen wir uns einfach dem Dialog der Tauben an, reden aneinander vorbei und können uns gegenüber Menschen mit anderen Perspektiven, Weltanschauungen und Wahrheitskriterien nicht mehr verständlich machen. 2. Ziel (nach innen): Glaubensstärkung Die wichtigste Person, mit der ich Apologetik betreiben muss, bin ich selber, damit mein

Weiterlesen

Folgen hat Folgen!

Der Evangelist Wolfgang Dyck berichtet in seiner Predigt „Die Kettenreaktion der göttlichen Einladung“ wie Charles Studd dazu kam, sein Leben vollständig Christus zu opfern. Auslöser waren folgende Worte eines Atheisten: Wenn ich fest daran glaubte, wie es Millionen zu tun vorgeben, dass das Wissen um, und das praktische Ausleben der Religion in diesem Leben, das Schicksal im anderen Leben beeinflusst, dann würde mir die Religion Alles bedeuten. Ich würde irdische Vergnügung als Unrat abtun, irdische

Weiterlesen

Was wir von Francis Schaeffer lernen können (5): Die Wichtigkeit des Denkens in Weltbildern

Schaeffer erinnert uns: „Ausgehend von den ungeheuren Verschiebungen, die in der Gesellschaft stattgefunden haben, ist es wichtig zu erkennen, dass wir in einem Kampf stehen, bei dem es nicht nur um diesen oder jenen Punkt der christlichen Wahrheit geht. Es geht um ganze Systeme von Weltbildern“ S. 37 Was bedeutet das für die Evangelisation? „Wie Paulus in Athen wusste er [d.h. Schaeffer]: Wenn er nicht zuerst einen biblischen Bezugsrahmen, d.h. ein Weltbild, entwickelte, würde die

Weiterlesen