Christus allein

Das höchste meines Lebens

Das Lied „Das höchste meines Lebens“ wird von vielen Christen gesungen und ist relativ bekannt: Das höchste meines Lebens ist dich kennen, Herr Das höchste meines Lebens ist dich kennen, Herr Dich kennen mehr und mehr, dich kennen mehr und mehr Das höchste meines Lebens ist dich kennen, Herr   Das höchste meines Lebens ist dich lieben, Herr Das höchste meines Lebens ist dich lieben, Herr Dich lieben mehr und mehr, dich lieben mehr und

Überall hat Gott seine Leute

Manchmal erschlägt mich die Vielfalt der christlichen Meinungen. Besonders nach irgendwelchen Tagungen, wo man viele verschiedene Menschen und Ansichten kennenlernt. In den letzten Tagen bewegt mich folgende Passage aus einem Lied von Manfred Siebald: Mancher findet Gottes Leute nicht wo er sich auf sie freute – doch sie sind ihm sicher gar nicht fern. Manchmal nicht in großen Zahlen, manchmal nicht in Kathedralen – aber immer in der Nähe ihres Herrn. Gott und sein Reich

Gemeinsames Leben (7): Morgenandacht – das gemeinsame Lied

Seit Anfang April habe ich immer wieder über Dietrich Bonhoeffers „Gemeinsames Leben“ gebloggt. Bonhoeffer definiert zunächst die Grundlage christlicher Gemeinschaft und zeigt, woran eine christliche Gemeinschaft letztlich zerbricht und welches Grundübel daran schuld ist. Im zweiten Kapitel beschreibt er den gemeinsamen Tag, der mit einer gemeinsamen Morgenandacht beginnt, zu der als drittes Element neben der Schriftlesung und dem Psalmengebet  auch das gemeinsame Lied tritt. Wie bei den anderen Elementen geht es Bonhoeffer vor allem darum,

Rock of Ages

Augustus M. Toplady hat 1775 das wunderbare Lied „Rock of Ages“ (dt.: Fels des Heils) geschrieben, hier gesungen vom Antrim Mennonite Choir: Das Lied entstammt einer Entdeckung von Toplady, „der einst auf einem Stück Brandholz an der Felsküste der Normandie zerschmettert zu werden drohte und dann durch eine Welle in eine Felsenhöhle hineingespült wurde, um dort vollkommen sicher vor dem Sturm und in tiefer Geborgenheit zu überleben.“ (Zitat aus: „Wahrheit und Liebe“, herausgegeben von Ron

Helmuth Rilling über die Musik von Bach

Anlässlich des 80. Geburtstages von Helmuth Rilling hat das christliche Medienmagazin pro mit dem „schwäbischen Evangelisten“ gesprochen [Artikel im Netz nicht mehr verfügbar]. Rilling, der für den Hänssler-Verlag die Aufnahme des Gesamtwerks von Johann Sebastian Bach geleitet hat, empfiehlt jungen Leuten für den Umgang mit dem großen Komponisten: „Vor allem für junge Menschen ist es wichtig, dass man versucht, Bach zu verstehen, dass man versucht, seine Botschaft, das was er zu sagen hat, aufzunehmen und

Interview mit Manfred Siebald

Manfred Siebald gehört heutzutage zu den bekanntesten und beliebtesten aktuellen christlichen Liedermachern – zumindest im deutschsprachigen Raum. Ich selbst gehöre auch zu den Siebald-Fans, die seine Musik lieben, von ihr profitieren und inspiriert werden. Ich möchte an dieser Stelle auf das ca. achtminütige Interview „Professor, Liedermacher, Christ“ hinweisen, in dem Manfred Siebald über seine Musik, seinen Glauben und das Ziel seiner Musik spricht. Außerdem habe ich kürzlich (hier) bekannte Siebald-Lieder in englischer Sprache gefunden. Siebald

Satisfied Mind

Ich hörte vor einiger Zeit – nur so nebenbei – das Johnny Cash-Album „American VI: Ain´t No Grave„. Bei dem Lied „Satisfied Mind“ musste ich dann aber doch genauer hinhören: How many times have You heard someone say If I had his money I could do things my way   But little they know That it’s so hard to find One rich man in ten With a satisfied mind   Once I was winning In

Was wir von Francis Schaeffer lernen können (11): Warum manche den christlichen Glauben ablehnen

Schaeffer erkannte in seinen Gesprächen, dass viele Menschen den christlichen Glauben nicht so sehr aufgrund falscher Denkvoraussetzungen ablehnen, sondern vielmehr aufgrund von negativen Erfahrungen: Erfahrungen mit einem christlichen Glauben, der extrem eng, inhuman und lieblos war und ein negatives Gottesbild vermittelte. Ich vermute, dass dies auch heute noch ein Grund für viele Jugendliche ist, dem Glauben den Rücken zu kehren. Schaeffer legte deshalb in seiner apologetischen Arbeit Wert darauf, dass diese Menschen ein „angemessenes Bild vom christlichen

Gibt es ungeeignete Musik für den Gottesdienst?

Evangelium21 ist ein Netzwerk, das „Impulse setzen möchte, durch die Gemeinden neu belebt und gestärkt werden. Denn: Allein das biblische Evangelium bewirkt, dass Christen von einer echten Hoffnung und überwältigenden Freude an Gott erfüllt werden und diese auch ausstrahlen.“ Ich freue mich über dieses Netzwerk und verweise gerne auf die bevorstehende Konferenz vom 4.-6. April 2013. Auf der Homepage des Netzwerkes werden einige hilfreiche Ressourcen zur Verfügung gestellt, u.a. auch der Artikel „Das Evangelium als Basis