Christus allein

Dürfen Christen Erdnussbutter essen? – Gute Predigt über Gesetzlichkeit

Vor zwei Wochen hielt Matthias Mockler eine Predigt unter dem Titel Pharisäer oder Jünger? über Lukas 5,33-6,11. Sitzengeblieben ist mir nicht nur seine Frage und sein Beispiel zum Einstieg. Ich empfehle die ganze Predigt sehr herzlich. In der Predigt spricht Matthias das wichtige Thema Gesetzlichkeit in aller Klarheit an, ohne jedoch vor lauter Pharisäer-Schelte den Blick auf sich selbst zu verlieren. Ich wünsche der Predigt eine weite Verbreitung!

Jan Hus – Der böhmische Reformator

Vor etwa einem Jahr durfte ich einen Vortrag zum Vorreformator Johannes (kurz Jan) Hus halten und den Inhalt anschließend in einem Artikel für die Jugendzeitschrift unserer Gemeinde zusammenfassen; diesen möchte ich in etwas abgeänderter Fassung hier wiedergeben: Sein Lebenslauf Johannes Hus wurde um 1370 herum geboren (eine genaue Datierung ist heute nicht mehr möglich). Nach seiner Herkunft, nämlich dem Dorf Husinec, bekam er den Nachnamen Hus. Etwa um 1390 ging er als Student der Philosophie

Wie dein Smartphone dich verändert (Tony Reinke)

Seit einiger Zeit lese ich das in 2018 in Deutsch erschienene Buch Wie dein Smartphone dich verändert. 12 Dinge, die Christen alarmieren sollten. Reinke macht die Ausgangslage für dieses Buch mit einem Zitat des Theologen David Wells aus einem persönlichen Gespräch deutlich: Es gibt wohl keinen Zweifel, dass unser Leben hochgradig zerstreuter ist, wenn wir mit Klingeln, Vibrieren, Piepsen und Textbotschaften bombardiert werden. Wir leben tatsächlich mit einem virtuellen Paralleluniversum, einem Universum, das unsere ganze

Online-Kurs für Apologetik

Ich habe im Newsletter einer Gemeinde den Hinweis auf einen Online-Kurs für Apologetik entdeckt. Der Kurs sieht vielversprechend aus: Wie kann ich bei kritischen Anfragen an den christlichen Glauben Rede und Antwort stehen? Wie hilfreiche Fragen stellen, andere Weltanschauungen verstehen und den christlichen Glauben fruchtbar ins Gespräch bringen? Um bei diesen Fragen neu inspiriert, geschult und begeistert zu werden, bietet das Zacharias Institut (Christian Hofreiter) einen 12-wöchigen Online-Kurs an, der am 5. April beginnt. Neben

Don’t Just Read Alone

Vor kurzem hat Helmut über die Christian Reading Challenge berichtet, die er mit einigen anderen zusammen durchführt. Er schrieb: „Das Lesen in der Gruppe motiviert. Ich hätte nicht gedacht, dass es so einen Unterschied zum ‚unverbindlichen’ Lesen alleine ausmacht“ Während Helmut sich mit seiner Lesegruppe vor allem digital austauscht, ermutigt Brian Wright in einem Artikel für die Gospel Coalition zu wirklichen Treffen, bei denen man gemeinsam liest. Er schreibt einleitend: „Ich habe mit 25 Jahren

Fünf Gründe, warum ich für meine russlandmennonitischen Wurzeln dankbar bin

Meine Wurzeln liegen zu einem großen Teil bei den Russlandmennoniten. Wikipedia definiert und erklärt: „Als Russlandmennoniten werden die Nachkommen jener deutschsprachigen Mennoniten bezeichnet, die seit Ende des 18. Jahrhunderts vornehmlich aus dem westpreußischen Weichseldelta nach Südrussland in das Gebiet der heutigen Ukraine auswanderten und sich dann in verschiedenen Migrationswellen seit 1874 zunächst nach Kanada, seit dem Ersten Weltkrieg auch nach Süd- und Mittelamerika ausgebreitet haben. […] Von den ca. 2,2 Mio. russlanddeutschen Aussiedlern, die heute in Deutschland leben, haben ca. 200.000 einen plautdietschen bzw. russlandmennonitischen Hintergrund.“ Andy hat in

Buch zu gewinnen!

Zum Schluss der Reihe Bedeutende Jahreszahlen russland-mennonitischer Geschichte gibt es für alle, die an folgendem Test teilnehmen, das Buch Durchs weite Turkestan – Die dramatische Geschichte eines deutschen Mennoniten zu gewinnen. Unter denjenigen, die den Test fehlerlos bestehen, wird der Sieger von meiner Tochter am 26.03 ausgelost. Die Teilnahme ist bis zum 25.03.2018 möglich. Überblick über die Artikelreihe: Mit der Reihe „Bedeutende Jahreszahlen russland-mennonitischer Geschichte“ möchte ich anhand einiger wesentlicher Ereignisse einen groben Rahmen liefern, um die Geschichte

Bedeutende Jahreszahlen russland-mennonitischer Geschichte | 1975

Einleitung zur Artikelreihe: Mit der Reihe „Bedeutende Ereignisse mennonitischer Geschichte“ möchte ich anhand einiger wesentlicher Jahreszahlen einen groben Rahmen liefern, um die Geschichte der Russland-Mennoniten zu erfassen. Meine Absicht ist es vor allem bei denjenigen, die Nachfahren dieser Gruppierung sind oder sich hierzu zählen, Interesse an ihrer Geschichte zu wecken und zugleich Schubladen im positiven Sinne zu bieten, in die sie ihr bisheriges Wissen einsortieren können. Bisher sind in dieser Reihe Artikel zu den Jahren 1525,

Bedeutende Jahreszahlen russland-mennonitischer Geschichte | 1956

Einleitung zur Artikelreihe: Mit der Reihe „Bedeutende Ereignisse mennonitischer Geschichte“ möchte ich anhand einiger wesentlicher Jahreszahlen einen groben Rahmen liefern, um die Geschichte der Russland-Mennoniten zu erfassen. Meine Absicht ist es vor allem bei denjenigen, die Nachfahren dieser Gruppierung sind oder sich hierzu zählen, Interesse an ihrer Geschichte zu wecken und zugleich Schubladen im positiven Sinne zu bieten, in die sie ihr bisheriges Wissen einsortieren können. Bisher sind in dieser Reihe Artikel zu den Jahren 1525,

Mit Ausdauer laufen (4): Laufen im Wissen um den Sieg

Ende letzten Jahres verstarb der Theologe R.C. Sproul, vor ein paar Tagen der Evangelist Billy Graham, die Gott in seiner Gnade beide auf großartige Weise gebraucht hat – es sind Menschen, die den Wettlauf des Glaubens gut und ausdauernd zu Ende gelaufen und uns ein gutes Vorbild darin geworden sind. Auch Paulus konnte, als er dem Tod immer mehr ins Auge blickte, von sich schreiben, dass er den guten Kampf gekämpft, den Lauf vollendet und