Christus allein

Auszüge aus „Wie kann man Gott gefallen?“ A.W. Tozer

In dem Kapitel  „Kirchenzugehörigkeit: Kein Ersatz fürs Handeln“ finden sich ermahnende und ermutigende Aussagen, die uns Christen heute mindestens ebenso gut einen Spiegel vorhalten wie zur Zeit der Abfassung des Buches. Hier einige Zitate: „Der höchste Zweck des Christentums besteht darin, dass Menschen Gott ähnlich werden, damit sie so handeln wie Gott. In Christus folgen die Verben sein und tun einander in dieser Reihenfolge. Wahres Christentum führt zu moralischem Handeln. Der einzig wahre Christ ist

A. W. Tozer: Sehnsucht nach Gott

Vater, ich möchte Dich erken­nen, aber ich habe Angst, die Dinge auf­zu­ge­ben, die mir wich­tig sind. Ich kann mich nicht von ihnen tren­nen, ohne inne­ren Schmerz zu emp­fin­den, und ich möchte auch diese Tren­nungs­angst vor Dir nicht ver­ber­gen. Ich komme zu Dir mit Zit­tern, aber ich komme. Bitte reiße Du all die Dinge aus mei­nem Her­zen, die ich schon so lange mit mir trage und die wesent­li­cher Bestand­teil mei­nes Ichs gewor­den sind, damit Du allein