Christus allein

Das Toben der Nationen

Vermehrte Terroranschläge, Bedrohung durch den Islam (und wie ihm dazu in Deutschland „der Hof gemacht wird“), die zunehmende Globalisierung und Auflösung der Demokratie, die Abschaffung christlicher Werte – zugegeben, es ist nicht die attraktivste Art einen Artikel mit so einer negativen Aufzählung zu beginnen. Aber genau diese Dinge spielen sich in der Welt ab und wirken insbesondere für uns Christen oft wie eine (übermächtige) Bedrohung, der wir uns nicht gewachsen sehen und die jetzt mit

Martyn Lloyd-Jones „privat“(4) – Über die Souveränität Gottes

Harry hat kürzlich zum Thema gepostet, warum wir auch im Angesicht der Souveränität Gottes für Verlorene beten sollen und dürfen. Martyn Lloyd-Jones war einer, der sich trotz seiner vollmächtigen und brillanten Predigten ganz auf das Wirken Gottes stützte. Er sah sich selbst als Werkzeug in einer mächtigen Hand: […] der stark an die Souveränität Gotte glaubte. In der Tat stellte sie, wie wir anhand seiner meisterhaften Predigten, die er in späteren Jahren über den Epheser-

Bereitet Thomas Schirrmacher der Herrschaft des Antichristen den Weg?

Im Zuge der Veröffentlichung des sog. „Ethikkodex“ durch die weltweite evangelische Allianz wurde an Thomas Schirrmacher, dem Rektor des Martin-Bucer-Seminars, teilweise heftige Kritik (z.B. von Wolfgang Nestvogel) geübt, bei der ihm sogar die Vorbereitung der Herrschaft des Antichristen vorgeworfen wurde (durch Reinhard Möller). Schirrmacher hat nun in seinem Blog „ein nie gedrucktes Interview zum ökumenischen Ethikkodex für Mission“ veröffentlicht. Er erklärt einleitend: „Mein Lehrer Georg Huntemann hat mich zu Beginn meines Studiums vor der Theologie