Christus allein

Wenn Sünder sich das Ja-Wort geben (1): Die Kraft des Evangeliums für die Ehe entdecken

Ich freue mich sehr, eine neue Serie ankündigen zu dürfen. Donatus wird ab sofort regelmäßig einen Beitrag aus seiner Lektüre des Ehebuches „Wenn Sünder sich das Ja-Wort geben“ beisteuern. Hier ist Nr. 1: Vor meiner Hochzeit habe ich zusammen mit meiner Frau ein Buch (größtenteils) durchgelesen, welches in eindrucksvoller Weise beschreibt, was auf zwei Menschen zukommt,  die heiraten wollen. In der nächsten Zeit möchte ich ein wenig über das o.g. Buch von Dave Harvey schreiben.

Weiterlesen

Timothy Keller: JESUS – Seine Geschichte – unsere Geschichte

Nachdem ich Tim Kellers „Warum Gott“ beendet hatte, habe ich mich seinem Jesus-Buch zugewandt: „JESUS – Seine Geschichte – unsere Geschichte“. Ich habe auf die (damalige) Neuerscheinung bereits hier hingewiesen, kann das Buch an dieser Stelle allerdings noch einmal persönlich empfehlen. Tim Keller rollt in seinem Buch die Geschichte von Jesus Christus anhand des Markus-Evangeliums auf. Das Buch basiert auf von Keller gehaltenen Predigtserien, die für dieses Werk „verschriftlicht“ und „aufpoliert“ wurden. Das Buch ist

Weiterlesen

Robert Louis Stevenson: Der seltsame Fall des Dr. Jeckyll und Mr. Hyde

Letzte Woche las ich „Der seltsame Fall des Dr. Jeckyll und Mr. Hyde“ von Robert Louis Stevenson. Die meisten werden davon zumindest gehört haben; es lohnt sich aber auch, wie ich finde, die Novell einmal tatsächlich zu lesen. Dr. Jeckyll ist Arzt und muss feststellen, dass der Mensch eine an sich gespaltenen Persönlichkeit ist – es gibt eine „gute“ und eine „böse“ Seite. Es gelingt Dr. Jeckyll, mithilfe eines Tranks, diese beiden Naturen, die in

Weiterlesen

Timothy Keller: Warum Gott?

Ich habe kürzlich endlich einmal, nachdem ich es immer mal wieder auszugsweise gelesen und viele wertvolle Gedanken des Buches aus seinen Vorträgen entnommen habe, Tim Kellers „Warum Gott“ komplett gelesen. Ich möchte das Buch an dieser Stelle empfehlen. Tim Keller ist seit ca. 20 Jahren Pastor einer großen Gemeinde in New York. Als er seinen Dienst begann, verurteilten ihn viele zum Scheitern. Die heute existierende „Redeemer Presbyterian Church“ belehrt die Zweifler eines Besseren. Tim Keller

Weiterlesen

Ist das Heil (un-)verlierbar?

Kaum ein Thema wird unter Christen so kontrovers diskutiert, wie die Frage nach der (Un-)Verlierbarkeit des Heils. Meistens geht man dabei von einem theologischen Konstrukt aus, wobei alle der jeweiligen Meinung entgegenstehenden Bibelstellen entsprechend umgebogen und wegdiskutiert werden (was übrigens oftmals für beide Seiten gilt!). Aber was ist dann die richtige Antwort auf diese Frage? Können wir überhaupt wissen, was richtig und falsch ist? Einen neueren Ansatz bieten die beiden Theologen Ardel Caneday und Thomas

Weiterlesen

Fünf Gründe, in diesem Jahr den Heidelberger Katechismus zu lesen

Kevin DeYoung führt auf seinem Blog fünf Gründe an, den Heidelberger Katechismus in diesem Jahr zu lesen: 1. This year marks the 450th anniversary of the Heidelberg Catechism. The first version of the Catechism had a preface dated January 19, 1563, which makes tomorrow the big anniversary date. Happy Birthday!   2. The Heidelberg Catechism is the most personal and most devotional of the Reformation era creeds and confessions. The theme is “comfort” and the

Weiterlesen

C. S. Lewis: Die große Scheidung

Kürzlich las ich C. S. Lewis´ Erzählung „Die große Scheidung“. Hier einmal der Klappentext des Buches: Diese milde und gelöst heitere Traumdichtung ruht auf theologischem Fundament; sie verbindet poetische und theologische Elemente zu schöner Einheit. Die große Scheidung, von der hier die Rede ist, meint die Entscheidung zwischen Sein und Nichtsein, zwischen Himmel und Hölle, zwischen Gut und Böse. Ein Omnibus mit einer Handvoll beliebiger Zeitgenossen reist in die Sphäre ewigen Frühlings und Sonnenaufgangs. Weit

Weiterlesen

Overnewsed – aber nicht overbibled

Jürgen Werth hat ein kleines Buch mit persönlichen Liedern und Geschichten geschrieben. Mit der Geschichte „Overnewsed but underinformed“ trifft er den Nagel auf dem Kopf. Wer kennt das nicht? Unmengen von Informationen dringen von überall auf einen ein! Und manchmal kommt einem der verrückte Gedanke, dass man das alles wissen muss! Das Wesentliche verpasst man allerdings oft. So viele Worte stolpern durch den Kopf. So viele Bilder flattern durch die Gedanken. Kriegst du den Kopf

Weiterlesen

Joni Eareckson: Der Gott, den ich liebe

Ich las kürzlich die Lebensgeschichte von Joni Eareckson Tada, die sie in ihrem Buch „Der Gott, den ich liebe“ erzählt. Joni beginnt ihr Buch mit Kindheitserinnerungen, erzählt aus dem Familienleben und berichtet von (für sie) prägenden Erlebnissen. Was den Bericht, wie ich finde, besonders wertvoll macht sind die Gedankengänge, an denen Joni den Leser teilhaben lässt. So berichtet sie zum Beispiel wie sie erstmals mit dem Schmerz bzw. dem Leid konfrontiert wurde, oder auch von

Weiterlesen

Bücher lieben

C. S. Lewis in seiner Autobiografie:  Weiter lehrte mich Arthur, Bücher als Gegenstände zu lieben. Respektiert hatte ich sie schon immer. Mein Bruder und ich waren zwar imstande, ohne Skrupel eine Trittleiter zu zerhacken; aber ein Buch mit Daumenflecken oder Eselsohren zu besudeln, hätte uns mit Scham erfüllt. Doch Arthur respektierte Bücher nicht nur, er war verliebt in sie; und bald war ich das auch. Das Aussehen der Seite, die Textur und der Geruch des

Weiterlesen