„Herr, erhalte mein Gedächtnis frisch!“

Leid und Schwierigkeiten gehören zu jedem Leben dazu. Sehr oft sind wir selbst die Ursache für Leid im Leben unseres Nächsten. Gleichzeitig erfahren wir Leid von anderen. Wie aber sollen wir damit umgehen? Sollen wir es vergessen? Verdrängen? Oder ständig mit uns herumtragen? Welche Rolle spielt dabei die Erinnerung? Gegen Ende des letzten Jahres habe…

Stille Nacht, heilige Nacht

Verflogener Zauber vergangener Kindheitstage Morgen ist Heiligabend. Manchmal verbinden wir mit der „stillen, heiligen Nacht“ etwas zauberhaft Schönes. Manche malen sich einen idyllischen Abend mit der Familie vor Augen. Kinder packen voller Freude Geschenke aus, während im Kamin das Feuer brennt. Draußen fängt es an, leicht zu schneien. Mit diesem Bild geht häufig aber auch…

Ex Paradiso

Kompositionen, die sich eng an den biblischen Text halten, lassen diese vertieft auf uns wirken und geben uns im besten Fall ein tieferes Verständnis des Textes. Ich denke z.B. an die von Mendelssohn vertonten Psalmen. Die Gruppe Psallos hat nun ein Album herausgegeben, in denen sie nicht nur einzelne Texte der Bibel, sondern den gesamten…

Frohe Weihnachten!

Wir wünschen allen Lesern dieses Blogs ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest. Sollen uns die Worte von Johann Sebastian Bach dabei begleiten: Ich steh an deiner Krippen hier, o Jesu, du mein Leben; ich komme, bring und schenke dir, was du mir hast gegeben. Nimm hin, es ist mein Geist und Sinn, Herz, Seel und Mut,…

Charles Dickens: Ein Weihnachtslied in Prosa

Über die Weihnachtstage hatte ich die Gelegenheit die Geschichte „Ein Weihnachtslied in Prosa“ aus den Weihnachtserzählungen von Charles Dickens zu lesen. Dickens Weihnachtserzählungen werden „als das klassische Weihnachtsbuch, in dem der idyllische Zauber des Festes und die geheimnisvolle Verwandlung der Herzen auf unnachahmliche Weise eingefangen sind“, bezeichnet. Die Beschreibung trifft auf „Ein Weihnachtslied in Prosa“…

Woher kommt der Friede?

Dominik Jäger schreibt Gedichte. Passend zur Weihnachtszeit hat er den Beitrag „Woher kommt der Friede?“ geschrieben. Auch einige Tage nach Weihnachten ist der Beitrag lesenswert. Er schließt mit folgenden Worten: Sprecher 3 Doch wo erlebt man diesen Frieden? Sprecher 2 Das sagt die Bibel ganz entschieden: Der Mensch, der diesem Jesus glaubt und diesem Fürsten es erlaubt, sein…

„Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns gegeben“

Eine der großartigsten alttestamentlichen Verheißungen auf Jesus Christus findet sich in Jesaja 9,1-6: 1 Das Volk, das in der Finsternis wandelt, hat ein großes Licht gesehen; über den Bewohnern des Landes der Todesschatten ist ein Licht aufgeleuchtet. 2 Du hast das Volk vermehrt, hast seine Freude groß gemacht; sie werden sich vor dir freuen, wie…

Hans Christian Andersen: Der letzte Traum der alten Eiche

Hans Christian Andersen hat das wunderschöne Weihnachstmärchen „Der letzte Traum der alten Eiche“ geschrieben: Da stand im Wald, hoch auf dem Abhang an der Meeresküste so eine richtige alte Eiche, die genau dreihundertfünfundsechzig Jahre alt war, aber die lange Zeit war für den Baum nicht mehr als ebenso viele Tage für uns Menschen. Wir wachen…

Der geschenkte Sohn

Heute, am Heiligen Abend, feiern wir Christen die Geburt unseres Königs Jesus, der an Weihnachten Mensch wurde. Das bedeutet allerdings nicht, dass der Sohn Gottes einen Anfang hatte. Ravi Zacharias zeigt auf: All diese Prophezeiungen [des Alten Testaments] führten schließlich zu Christus als dem Herzstück der Geschichte. Achthundert Jahre vor Christi Geburt sagte der Prophet…

Das zarte Geheimnis

Ich musste in den letzten Tagen über den dritten Vers des Liedes „Mit den Hirten will ich gehen“ nachdenken: Mit Maria will ich sinnen Ganz verschwiegen und tief innen Über dem Geheimins zart Gott im Fleisch geoffenbart „Gott im Fleisch geoffenbart“ – wer kann das schon begreifen? Der Begriff „Geheimnis“ ist nur richtig und sehr…