Christus allein

Rezension: Biblical Theology: How the Church Faithfully Teaches the Gospel

Das Buch Biblical Theology. How The Church Faithfully Teaches The Gospel von Nick Roarke und Robert Cline ist Teil der Serie von 9Marks, in der die neun Merkmale gesunder Gemeinden jeweils in einzelnen Büchern ausführlicher entfaltet werden. Die Reihe wird aktuell vom Betanien-Verlag nach und nach übersetzt und auf deutsch herausgegeben. Ich gehe davon aus, dass auch dieses Buch in Zukunft dort erscheinen wird. Das 156 Seiten umfassende Buch ist eine gut lesbare Einführung in

Weiterlesen

Grenzen christuszentrierter Auslegung

Daniel Knoll hat am MBS sehr hilfreiche Vorlesungen zum Predigen der verschiedenen Literaturgattungen der Bibel unter dem Titel Die eine Botschaft in ihrer Vielfalt auslegen gehalten (die Aufnahmen sind nur intern am MBS verfügbar). Zu Beginn geht er auch auf die Biblische Theologie ein, die – vereinfacht gesagt – darauf hinweist, dass Jesus das Zentrum der Bibel ist, von dem her AT und NT gelesen werden müssen. Seine Anmerkungen zum Begriff christuszentriert sowie die die von ihm genannten

Weiterlesen

Christuszentriert predigen

Ich freue mich, Ende Oktober eine Vorlesung zu Biblischer Theologie halten zu dürfen. Dieses Thema liegt mir auf dem Herzen, da es m.E. ein sehr guter Weg ist um zu zeigen, dass das Evangelium nicht nur eines von vielen Themen in der Bibel ist, sondern im Zentrum steht und alles andere zusammenhält. Das bedeutet praktisch, dass jedes biblische Buch im Lichte des Evangeliums gelesen werden muss und jeder Predigttext einen Geschmack von Christus enthalten sollte.

Weiterlesen

Der Fischzug des Petrus – oder wie ein Sünder trotzdem Jesus dienen kann

Lukas 5, 1-11: Es begab sich aber, als die Menge sich zu ihm drängte, um das Wort Gottes zu hören, dass er am See Genezareth stand; und er sah zwei Schiffe am Ufer liegen; die Fischer aber waren aus ihnen ausgestiegen und wuschen die Netze. Da stieg er in eines der Schiffe, das Simon gehörte, und bat ihn, ein wenig vom Land wegzufahren; und er setzte sich und lehrte die Volksmenge vom Schiff aus. Als

Weiterlesen

Newton: Ich gebrauche meinen Calvinismus wie Zucker im Tee

Fünf Zitate aus Newton on the Christian Life: To Live Is Christ von Tony Reinke, in denen es um die calvinistische Überzeugung von John Newton (Dichter von „Amazing Grace“) und seinen (weisen) Umgang mit den Lehren der Gnade geht: Als Newton mal gefragt wurde, ob er ein Calvinist sei, warf er ein Stück Zucker in seinen Tee, gab heißes Wasser dazu und sagte: „Ich bin mehr als alles andere ein Calvinist; aber ich gebrauche meinen Calvinismus in

Weiterlesen

Die Lehren der Gnade – Eine Rezension

Was würdest du tun, wenn du weißt, du hättest nur noch wenige Monate zu leben? Ich weiß nicht, was ich tun würde. Als James Montgomery Boice in so eine Situation kam, als er eine Krebs-Diagnose erhielt, schrieb er Loblieder und arbeitete an dem Buch Die Lehren der Gnade. Er erlebte die Herausgabe des Buches nicht mehr, welches aber von seinem Mitarbeiter Philipp Graham Ryken fertiggestellt wurde. Das Buch kommt einem Vermächtnis gleich, in dem die

Weiterlesen

Der Wert der begrenzten Sühne

Angestoßen durch eine Aussage auf der diesjährigen E21-Konferenz habe ich in letzter Zeit immer wieder über einen der fünf Punkte des Calvinismus nachgedacht, nämlich die „begrenzte Sühne“. Kai Soltau erwähnte in seinem Vortrag über Charles Spurgeon, dass der „Prince of Preachers“ durch diese Lehre besonders motiviert wurde, das Evangelium zu verkündigen. Das ist deshalb interessant, weil die Kritik an diesem Aspekt häufig lautet, dass die Lehre der begrenzten Sühne die Notwendigkeit der Evangelisation untergräbt, da

Weiterlesen

Die Herrlichkeit Christi

Ein Gastbeitrag von meiner Frau Lilli: Angeregt durch einen Vortrag von Kai Soltau über die Biographie C.H. Spurgeons auf der diesjährigen Evangelium21-Konferenz, habe ich begonnen das Buch Die Herrlichkeit Christi zu lesen, um schon auf den ersten Seiten eine Fülle wahrer Schätze zu entdecken. Der Autor John Owen (1616 – 1683), anglikanischer Puritaner, wurde von Spurgeon als „der bedeutendste Theologe Englands“ bezeichnet. Das Buch möchte eine tiefe Sehnsucht nach Christus und seiner Herrlichkeit wecken, möchte

Weiterlesen

Martin Reakes-Williams: „Christus hören“

Den letzten Vortrag einer Konferenz zu halten, ist immer eine Herausforderung – besonders wenn dieser Vortrag nach dem Mittagessen angesetzt ist. Bei der letzten E21-Konferenz musste sich Martin Reakes-Williams (nachdem sein Vortrag mit dem von Don Carson getauscht wurde) dieser Herausforderung stellen. Seine Predigt war ermutigend und hat, wie ich finde, der Konferenz einen passenden Abschluss gegeben. Ich habe die Predigt nicht mitgeschrieben (und auch bei Hanniel, der schon ausführlich berichtet hat, keine Gliederung gefunden),

Weiterlesen

Reformierte Selbstgerechtigkeit?

Helmut hat kürzlich Tim Keller zitiert, der auf die Gefahr aufmerksam macht, dass Lehre zum Götzen werden kann. Christen in der reformatorischen Tradition legen in der Regel viel Wert auf richtige Lehre, vor allem auf die Lehren der Gnade. Wenn es etwas gibt, wogegen reformierte Christen „allergisch“ sind, dann ist es Selbstgerechtigkeit: Wir werden nicht durch Werke gerettet, wir wollen keine Pharisäer sein. Das ist alles nicht falsch! Dennoch besteht die Gefahr, dass wir im

Weiterlesen