Christus allein

Satisfied Mind

Ich hörte vor einiger Zeit – nur so nebenbei – das Johnny Cash-Album „American VI: Ain´t No Grave„. Bei dem Lied „Satisfied Mind“ musste ich dann aber doch genauer hinhören: How many times have You heard someone say If I had his money I could do things my way   But little they know That it’s so hard to find One rich man in ten With a satisfied mind   Once I was winning In

Weiterlesen

Die rechte Art von Eifer

Charles Spurgeon: Es macht keinen Sinn, nach mehr Eifer zu streben, es sei denn, es geschieht in der rechten Weise: Christus tiefer zu erkennen. Und wenn wir danach streben, im Eifer zu wachsen, wie gewisse Leute, die wir nennen werden, es getan haben, dann werden wir einen Eifer haben wie ein Haus, in dem Feuer ausgebrochen ist! Dies wird mehr schaden, als es Gutes hervorbringen wird. Es mag ein wenig Hitze entstehen und ein wenig

Weiterlesen

Das zarte Geheimnis

Ich musste in den letzten Tagen über den dritten Vers des Liedes „Mit den Hirten will ich gehen“ nachdenken: Mit Maria will ich sinnen Ganz verschwiegen und tief innen Über dem Geheimins zart Gott im Fleisch geoffenbart „Gott im Fleisch geoffenbart“ – wer kann das schon begreifen? Der Begriff „Geheimnis“ ist nur richtig und sehr treffend ausgewählt. Es handelt sich wirklich um ein Geheimnis, das man wohl nie recht verstehen wird, über welches sich jedoch

Weiterlesen

Zwei – Gott und ich

Ich erhielt heute diese wunderbare SMS: Ein Schotte wurde einst gefragt, wer in besonderer Weise bei seiner Bekehrung mitgewirkt habe. Er antwortete: „Zwei – Gott und ich.“ Hat Gott nicht das Werk allein getan? Der Schotte sagte: „Ja, Gott suchte um jeden Preis meine Bekehrung zu erwirken. Aber ich tat alles, um ihr aus dem Wege zu gehen.“  Vielen Dank, TP!

Weiterlesen

Von Geborgenheit und dem rechten Zuhause

Sicherheit und Geborgenheit ist etwas, wonach sich, glaube ich, alle Menschen sehnen. Wer will schon ohne Halt sein? Wenn wir in Christus geborgen sind, können wir etwas von dieser Geborgenheit, die wir uns wünschen, erfahren – und trotzdem passiert es immer wieder, dass wir uns in der großen, unsicheren Welt verloren und klein vorkommen. Die Welt bietet keine bleibende Stabilität. C. S. Lewis macht klar warum: Die christliche Lehre vom Leiden erklärt, glaube ich, eine

Weiterlesen

Jesus – und unsere Sünden

Ein Gastbeitrag. Vielen Dank, VH! Joshua Harris schreib seinm Buch „Ungeküsst und doch kein Frosch“, Seite 96ff: Normalerweise erzähle ich niemanden meine Träume, aber ich möchte dir von einem berichten, der mich ziemlich aufgewühlt hat[…]: Ich befand mich in einem Zimmer, in dem nichts war außer einem Regal voller Kästen mit Karteikarten. Sie ähnelten den Karten, die man in Büchereien findet, auf denen Titel, Autor und Sachgebiet alphabetisch aufgelistet sind. Aber die Kästen hier, die

Weiterlesen

Objektiver Glaube

Kürzlich erzählte mir ein Kollege – er weiß, dass ich Christ bin – folgenden Witz: Ein katholischer Priester, ein evangelischer Pastor und ein Baptistenpastor stehen vor einem Fluss und müssen irgendwie herüberkommen. Der katholische Priester bekreuzigt sich, macht und paar Schritte und – erreicht das andere Ufer. Der evangelische Pastor vollzieht ebenfalls sein Ritual, macht ein paar Schritte und – erreicht ebenfalls das andere Ufer. Nun betet der Baptistenpastor, macht seine ersten Schritte und –

Weiterlesen

The Gospel and Idolatry

Ich habe gestern Abend einen – wie ich finde – sehr guten, empfehlenswerten Vortrag von Pastor Tim Keller gehört: The Gospel and Idolatry. Hier meine kurze Zusammenfassung: Apostelgeschichte 19, 23-41 Einer der Skandale der Gemeinde heute ist, dass Leute „gläubig“ geworden sind, „Wiedergeburtserfahrungen“ gemacht haben, aber kein anderes, kein neues Leben führen. Ein Grund kann sein, dass ihre Götzen nicht mit dem Evangelium konfrontiert wurden. Mit unserer Verkündigung müssen wir die Götzen erkennen, entlarven und zerstören!

Weiterlesen