Christus allein

Richtige Prioritäten für Ehemänner

Ein Gastbeitrag von Benjamin Tissen: Ich musste in den vergangenen Wochen eine schmerzhafte und doch wertvolle Erfahrung machen: man kann zwar schnell und einfach gute Vorsätze fassen, scheitert jedoch, wenn man sie aus eigener Kraft halten möchte. „Ebenso, ihr Männer, wohnt bei Ihnen mit Einsicht, und gebt dem weiblichen als dem schwächeren Gefäß seine Ehre, als solchen, die auch Miterben der Gnade des Lebens sind, damit eure Gebete nicht verhindert werden. (1. Petrus 3,7) Dieser

Weiterlesen

Vatersein und das Evangelium

Das Evangelium ist die einzige Hoffnung eines Vaters. Es erlaubt mir, über die ,Regeln und Listen´für die Erziehung meiner Kinder hinauszugehen und direkt die Belange, die hinter ihrem Straucheln liegen, anzugehen. Das Evangelium sagt, dass das größte Bedürfnis einer jeden Person (auch der Kinder) weit hinter moralischer Gleichförmigkeit oder dem Fehlen davon liegt. Elternschaft und Erziehung handeln davon, die Dinge des Herzens anzusprechen. Nur die Kraft Gottes hat durch das Evangelium die Macht, die Herzen

Weiterlesen

Gedanken über Wurzeln, Heimat und Gottes Erde (3): Rod Drehers „Little Way of Ruthie Leming“

Am 15. September 2011 starb Ruthie Leming an Krebs. Von diesem Tod einer ganz „einfachen“ Schullehrerin einer kleinen Stadt in dem Südstaat Louisiana wüsste die Welt heute wohl nichts, hätte nicht Rod Dreher, ihr Bruder, zwei Jahre später The Little Way of Ruthie Leming – A Southern Girl, a Small Town, and the Secret of a Good Life veröffentlicht. Ich habe das Buch kürzlich gelesen und möchte, da es gut in meine Reihe passt, darüber

Weiterlesen

Gedanken über Wurzeln, Heimat und Gottes Erde (2): Hannah Andersons langer Weg nach Hause

Gestern habe kurz über Alice Mertons Lied „No Roots“ berichtet, in dem sie die (Kollektiv)Erfahrung ihrer (und unserer) Entwurzelung beschreibt: Man ist zwar irgendwie überall zu Hause, im Umkehrschluss dann aber auch wieder nirgendwo. Hannah Anderson hat für TGC über den langen Prozess des Wurzeln Schlagens ihrer Familie berichtet (ich kann den Bericht nur kurz zusammenfassen, empfehle aber herzlich die Lektüre des ganzen Artikels). Anderson beschreibt, wie ihr Mann sie nach drei Jahren Ehe fragte,

Weiterlesen

Christuszentriertes–Familienleben

Harry hat hier schon einmal über eine Predigt berichtet, die auf der diesjährigen Evangelium21-Hauptkonferenz in Hamburg gehalten wurde. Meine Frau und ich konnten auch auf der Konferenz dabei sein und sind dankbar für die Ermutigung, die wir durch Vorträge, Predigten und die Gemeinschaft mit anderen Christen erhalten haben.  Es gab neben den Vorträgen und Predigten auch zwei Seminarblöcke mit vielen interessanten Themen. Beim zweiten Seminarblock besuchten meine Frau und ich das Seminar Christuszentriertes Familienleben von Hanniel Strebel, welches

Weiterlesen

Wen soll ich heiraten? 16 „biblische“ Wege

Die Entscheidung, wen man heiratet, ist weitreichend. Sie sollte deshalb nicht leichtfertig getroffen werden. Bei den Versuchen, möglichst „biblisch“ dabei vorzugehen, schießt man aber manchmal über das Ziel hinaus. Das Westminster Seminary California hat eine nicht ernst gemeinte Liste mit 16 „biblischen“ Möglichkeiten veröffentlicht, z.B. Finde eine attraktive Kriegsgefangene, nimm sie in dein Haus, rasiere ihren Kopf, schneide ihre Nägel und gib ihr neue Kleider. Dann gehört sie dir. (5. Mose 21,11-13) “Ergreife” ein Mädchen

Weiterlesen

Wie gestaltest du die Familienandacht?

These: Wir sprechen nicht gerne über dieses Thema Diese Frage wurde mir vor einiger Zeit von meinem Bruder gestellt. Aus verschiedenen Gründen konnte das Gespräch damals nicht fortgesetzt werden und meine Antwort blieb aus. Aber ich hätte ihm auch nicht immer eine Antwort darauf geben können. Es gab Phasen, in denen ich gar keine Familienandacht durchgeführt habe. Vermutlich bin ich nicht der einzige. Meine These: Über die Durchführung der Familienandacht sprechen wir nicht gerne, weil

Weiterlesen

„Ehe für alle“ – Fortschritt wohin?

Dr. Reinhard Junker hat Anfang November einen Artikel zur „Ehe für Alle“ veröffentlicht. Einige Zitate daraus: Zur Begründbarkeit durch die Bibel: „Denn eine Kirche, die sich dazu drängen ließe, homosexuelle Betätigung nicht mehr als Abweichung von der biblischen Norm zu behandeln und homosexuelle Lebensgemeinschaften als eine Form persönlicher Lie- besgemeinschaft neben der Ehe anzuerkennen, eine solche Kirche stünde nicht mehr auf dem Boden der Schrift, sondern im Gegensatz zu deren einmütigem Zeugnis. Eine Kirche, die

Weiterlesen

Das Toben der Nationen

Vermehrte Terroranschläge, Bedrohung durch den Islam (und wie ihm dazu in Deutschland „der Hof gemacht wird“), die zunehmende Globalisierung und Auflösung der Demokratie, die Abschaffung christlicher Werte – zugegeben, es ist nicht die attraktivste Art einen Artikel mit so einer negativen Aufzählung zu beginnen. Aber genau diese Dinge spielen sich in der Welt ab und wirken insbesondere für uns Christen oft wie eine (übermächtige) Bedrohung, der wir uns nicht gewachsen sehen und die jetzt mit

Weiterlesen

Was ist „klassisch“ an der Ehe?

Mit der Erklärung der „Ehe für alle“ zur Gewissensfrage hat Angela Merkel eine erneute Debatte der Thematik gestartet. Das Hauptargument für die „Ehe für alle“, so scheint es, ist ein emotionales: Warum sollen zwei Menschen, die sich lieben, nicht heiraten (dürfen)? In einem Kommentar in der WELT heißt es, dass die Union nicht hat anerkennen wollen, „dass Schwule und Lesben sich zu den letzten glühenden Verteidigern einer Institution aufgeschwungen haben, die von linker Seite lange

Weiterlesen