Christus allein

Das Radikalste, was wir tun können: Gastfreundschaft

Das Buch The Gospel Comes with a House Key von Rosaria Butterfield kommt auf meine Leseliste für 2019. Vielleicht sollte das Anliegen des Buches auch den Weg in unsere Vorsätze für das kommende Jahr finden?! Hanniel hat bereits auf die Rezension hingewiesen, aus der ich einige herausfordernde(!) Zitate übersetzt habe: Dieser Rezensent wurde insbesondere durch Butterfields Vorschlag der „margin time“ und ihre Bereitschaft herausgefordert, ihr Einkommen und ihre Karriere zu opfern um Gastfreundschaft zu üben. Das

Weiterlesen

Die Sprachen der Liebe

Die „5 Sprachen der Liebe“ ist ein 1992 (zunächst auf Englisch) erschienenes Buch von Gary Chapman, welches den christlichen Büchermarkt und den Bereich der Paarseelsorge schnell eroberte. Der Grundgedanke des Buches ist, dass jeder Mensch eine bestimmte Sprache spricht, um Liebe zu teilen Die Sprachen werden unterschieden in Lob und Anerkennung, Zeit zu zweit, Geschenke, Hilfsbereitschaft und Zärtlichkeit. Wenn nun in einer Ehe beide Partner unterschiedliche Sprachen sprechen, weil sie aus verschiedenen Hintergründen stammen, kann

Weiterlesen

Pornografie als akutes Problem der Gemeinde

Die aktuelle Ausgabe des 9Marks Journal hat im Vergleich zu den vorherigen Ausgaben die mit Abstand höchsten Zugriffszahlen erreicht. Das bestätigt, dass das darin behandelte Thema Pornografie in Gemeinden höchst aktuell ist. Das Magazin enthält eine Reihe von Artikeln, die in folgende Kategorien unterteilt sind: The Pastor and Pornography (es geht u.a. um die Fragen, ob der Pornografie-Konsum jemanden vom Dienst disqualifiziert sowie ob und wie ein Pastor wiederhergestellt werden kann) The Church and Pornography

Weiterlesen

Empfängnisverhütung und Familienplanung

Die Frage nach Empfängnisverhütung stellt sich für viele Menschen in der westlichen Welt in moralischer Hinsicht gar nicht mehr. Seit der sexuellen „Befreiung“ geht es nicht mehr um die Frage, ob verhütet werden darf, sondern nur noch wie verhütet werden kann. Man möchte Sex ohne Angst vor einer möglichen Schwangerschaft haben. Als Reaktion auf diese Entwicklung lehnen manche Christen jegliche Form der Empfängnisverhütung bzw. Familienplanung ab. Dazu gehören auch viele russlanddeutsche Mennoniten-Brüder-Gemeinden. Gerhard und Heinrich

Weiterlesen

Richtige Prioritäten für Ehemänner

Ein Gastbeitrag von Benjamin Tissen: Ich musste in den vergangenen Wochen eine schmerzhafte und doch wertvolle Erfahrung machen: man kann zwar schnell und einfach gute Vorsätze fassen, scheitert jedoch, wenn man sie aus eigener Kraft halten möchte. „Ebenso, ihr Männer, wohnt bei Ihnen mit Einsicht, und gebt dem weiblichen als dem schwächeren Gefäß seine Ehre, als solchen, die auch Miterben der Gnade des Lebens sind, damit eure Gebete nicht verhindert werden. (1. Petrus 3,7) Dieser

Weiterlesen

Vatersein und das Evangelium

Das Evangelium ist die einzige Hoffnung eines Vaters. Es erlaubt mir, über die ,Regeln und Listen´für die Erziehung meiner Kinder hinauszugehen und direkt die Belange, die hinter ihrem Straucheln liegen, anzugehen. Das Evangelium sagt, dass das größte Bedürfnis einer jeden Person (auch der Kinder) weit hinter moralischer Gleichförmigkeit oder dem Fehlen davon liegt. Elternschaft und Erziehung handeln davon, die Dinge des Herzens anzusprechen. Nur die Kraft Gottes hat durch das Evangelium die Macht, die Herzen

Weiterlesen

Gedanken über Wurzeln, Heimat und Gottes Erde (3): Rod Drehers „Little Way of Ruthie Leming“

Am 15. September 2011 starb Ruthie Leming an Krebs. Von diesem Tod einer ganz „einfachen“ Schullehrerin einer kleinen Stadt in dem Südstaat Louisiana wüsste die Welt heute wohl nichts, hätte nicht Rod Dreher, ihr Bruder, zwei Jahre später The Little Way of Ruthie Leming – A Southern Girl, a Small Town, and the Secret of a Good Life veröffentlicht. Ich habe das Buch kürzlich gelesen und möchte, da es gut in meine Reihe passt, darüber

Weiterlesen

Gedanken über Wurzeln, Heimat und Gottes Erde (2): Hannah Andersons langer Weg nach Hause

Gestern habe kurz über Alice Mertons Lied „No Roots“ berichtet, in dem sie die (Kollektiv)Erfahrung ihrer (und unserer) Entwurzelung beschreibt: Man ist zwar irgendwie überall zu Hause, im Umkehrschluss dann aber auch wieder nirgendwo. Hannah Anderson hat für TGC über den langen Prozess des Wurzeln Schlagens ihrer Familie berichtet (ich kann den Bericht nur kurz zusammenfassen, empfehle aber herzlich die Lektüre des ganzen Artikels). Anderson beschreibt, wie ihr Mann sie nach drei Jahren Ehe fragte,

Weiterlesen

Christuszentriertes–Familienleben

Harry hat hier schon einmal über eine Predigt berichtet, die auf der diesjährigen Evangelium21-Hauptkonferenz in Hamburg gehalten wurde. Meine Frau und ich konnten auch auf der Konferenz dabei sein und sind dankbar für die Ermutigung, die wir durch Vorträge, Predigten und die Gemeinschaft mit anderen Christen erhalten haben.  Es gab neben den Vorträgen und Predigten auch zwei Seminarblöcke mit vielen interessanten Themen. Beim zweiten Seminarblock besuchten meine Frau und ich das Seminar Christuszentriertes Familienleben von Hanniel Strebel, welches

Weiterlesen

Wen soll ich heiraten? 16 „biblische“ Wege

Die Entscheidung, wen man heiratet, ist weitreichend. Sie sollte deshalb nicht leichtfertig getroffen werden. Bei den Versuchen, möglichst „biblisch“ dabei vorzugehen, schießt man aber manchmal über das Ziel hinaus. Das Westminster Seminary California hat eine nicht ernst gemeinte Liste mit 16 „biblischen“ Möglichkeiten veröffentlicht, z.B. Finde eine attraktive Kriegsgefangene, nimm sie in dein Haus, rasiere ihren Kopf, schneide ihre Nägel und gib ihr neue Kleider. Dann gehört sie dir. (5. Mose 21,11-13) “Ergreife” ein Mädchen

Weiterlesen