Christus allein

Die Torheit des Kreuzes

In der Passionszeit wurde wieder deutlich, dass viele Menschen heute ein Problem mit dem Kreuz und dem biblischen Evangelium von dem stellvertretenden Kreuzestod Christi haben. Dabei ist dies nicht neu: schon Paulus beschrieb die Botschaft vom Kreuz als eine, die einige für dumm hielten und worüber sich andere ärgerten. Mir fällt auf, dass heute versucht wird, Gott aus dem Ganzen herauszuhalten. Die Betrachtungen am Karfreitag zum Beispiel gehen manchmal in die Richtung, dass man das ganze

Weiterlesen

Perspektivwechsel

Selbst Christen können furchtbares Leid erleben. Umstände werden dunkel und unerklärlich, Hoffnung wird zu einem Fremdwort. Asaph, der Autor des 73. Psalms konnte im wahrsten Sinne des Wortes ein Lied davon singen. Obwohl er eine tadellose Beziehung zu Gott vorweisen konnte, ging es ihm deutlich schlechter als den Menschen, die Gott und seine Maßstäbe mit Füßen traten. Die Wende in seinem Leben beschreibt Asaph mit dem „Gang in Gottes Heiligtum“ (V. 17). Sicher beschreibt er

Weiterlesen

Schwäche zeigen

Abwärtsspiralen sind selten schon zu Beginn als solche zu erkennen. Angefangen mit leisen Zweifeln, kleinen Sünden, oder unauffälligen Gedanken können sie sich aber im Laufe der Jahre zu gewaltigen Lebensstürmen entwickeln. Die Sünde, die den Alltag beherrscht; der Zweifel an Gott, der einen fast wahnsinnig werden lassen könnte; die Krankheit, die jeden Lebensmut geraubt hat. Als Christ ist man von diesen Problemen natürlich ausgenommen. Als Christ bekommt man die rosarote Brille gleich mitgeliefert, denn man

Weiterlesen

Das zehnte Gebot bewahrt uns vor falschen Götzen und lehrt uns Zufriedenheit und Dankbarkeit

Ich habe bereits gezeigt, dass die zehn Gebote unsere Freiheit nicht beschneiden, sondern Wegweiser zur maximalen Freiheit sind. Im Anschluss habe ich erläutert, dass das zehnte Gebot Sünde bei der Wurzel packt und uns zu Christus und dem Evangelium treibt. Heute will ich zwei weitere Segnungen des zehnten Gebotes erläutern. 3. Das zehnte Gebot bewahrt uns vor falschen Götzen In dem Film „The End of the Tour“ begleitet David Lipsky, ein Journalist vom Rolling Stone

Weiterlesen

Das zehnte Gebot packt Sünde bei der Wurzel und treibt uns zu Christus und dem Evangelium

Ich habe bereits gezeigt, dass die zehn Gebote unsere Freiheit nicht beschneiden, sondern Wegweiser zur maximalen Freiheit sind. Heute will ich einige Segnungen des zehnten Gebotes erläutern. 1. Das zehnte Gebot packt Sünde bei der Wurzel Das zehnte Gebot steht mit seiner Forderung „Du sollst nicht begehren“ nicht nur zufällig am Ende der zehn Gebote. In der zweiten Hälfte der Gebote geht es um verschiedene Aspekte menschlicher Beziehungen: Autorität, Sexualität, Besitz. Aber im zehnten Gebot

Weiterlesen

Wir können nie alles tun, was wir wollen

Es war an einem schönen Spätsommertag. Ich war Student der Wirtschaftspädagogik und die VWL-Vorlesung war kurzfristig ausgefallen. Während wir vor dem Auditorium saßen und überlegten, ob wir unsere Freude noch durch die Investition in einen Kaffee erhöhen könnten, warf einer meiner Kommilitonen einigen Studentinnen Blicke hinterher, die nicht schwer zu deuten waren. Ich weiß nicht mehr, was ich dazu angemerkt habe, jedenfalls verteidigte sich mein Mitstudent: „Appetit holt man sich auswärts, aber gegessen wird zuhause…“.

Weiterlesen

Tim Keller: Du musst von neuem geboren werden

Gestern habe ich eine Zusammenfassung von Tim Kellers Predigt über Jesu Gespräch mit Nikodemus (Joh. 3) angekündigt, die er bei der diesjährigen TGC-Konferenz gehalten hat: 1) Wer bedarf der Neuen Geburt?     Wenn man (im amerikanischen Kontext) von „born-again“-Christen hört, hat man gleich eine bestimmte „Art“ bzw. „Sorte“ von Christen im Kopf, was allerdings irreführend ist. Jesus macht im Gespräch mit Nikodemus deutlich, dass jeder der Neuen Geburt bedarf. Nikodemus war ein Pharisäer, dem Jesus

Weiterlesen

Wenn Satan dein Heil in Frage stellt

Ich kann mich an eine Zeit in meinem Leben erinnern, in der ich mir immer unsicher war, ob ich gerettet war. Ich hatte mich zu Christus bekehrt, lebte aber in ständiger Angst vor dem Tod. In bestimmten Situationen, wenn ich zum Beispiel beim Einkaufen längere Zeit meine Eltern aus den Augen verloren hatte oder nach der Schule nach Haue kam und dort niemanden aus der Familie antraf, bekam ich große Panik. Ich dachte dann, die Entrückung hätte stattgefunden und ich wäre

Weiterlesen

Geld oder Gott? Eine Vertrauensfrage

Durch die Lektüre von Geld, Besitz und Ewigkeit bin ich zurzeit für diese Thematik sensibilisiert und bemerke beim Lesen in der Bibel immer wieder Aussagen dazu. So habe ich beim Lesen von Sprüche 11 einige Verse entdeckt, die ganz praktisch dazu auffordern, was Alcorn in seinem Buch beschreibt: Wer lebt, wie Gott es gefällt, darf lauter Gutes erwarten; doch wer Gott missachtet, hofft nur auf Zorn. Mancher teilt mit vollen Händen aus und bekommt doch

Weiterlesen

Evangelium21-Konferenz: Er schuf sie als Mann und Frau

Die Evangelium21 Regionalkonferenz in Basel widmete sich einem Thema, welches in den letzten Jahren in Gesellschaft und Kirche viel Aufmerksamkeit erhielt und für viele Debatten sorgte: Gott schuf sie als Mann und Frau. Ich finde es sehr wichtig, dass auch Christen sich diesem Thema stellen. Die Konferenz bot eine hervorragende Möglichkeit, sich in einer gründlichen, biblisch-fundierten und seelsorgerlichen Form mit diesem Thema auseinanderzusetzen. Natürlich wurde es nicht ausschöpfend behandelt, dafür war die Zeit zu knapp. Aber es

Weiterlesen