Christus allein

Antoine Bradford: Even in the Dark

Durch Hinweise von Brett McCracken, Redakteuer der Gospel Coalition, habe ich das erste Mal von Antoine Bradford gehört. McCracken schreibt über ihn: „Der in Kalifornien lebende Sänger hat einen gefühlvollen, authentischen, Gott-verherrlichenden Stil, der mehr Aufmerksamkeit verdient.“ In diesem Artikel möchte ich die Aufmerksamkeit auf sein Album Even in the Dark aus dem Jahr 2019 lenken. Das ganze Album ist mit einem modernen Psalm zu vergleichen, einem „Gebet aus der Tiefe“. Es enthält sechs Stücke, die eng miteinander

Weiterlesen

„Kantate im Knast“ – Konrad Eißler predigt über Paulus und Silas im Gefängnis

Ich bin kürzlich eher zufällig auf eine schöne Predigt von Konrad Eißler gestoßen (übrigens ein Neffe von Wilhelm Busch), die er am „Sonntag Kantate“ im Jahr 2013 gehalten hat (Samuel hat das Konzept des Kirchenjahres kürzlich vorgestellt). An diesem Sonntag geht es um die singende Gemeinde. Eißler predigt über Paulus und Silas im Gefängnis, wo ja das Singen einiges bewirkt hat (Apg. 16,23-34). Eißler beschreibt diesen Gesang als „Zellenkantate“, als „Kantate im Knast“. Diese sollten

Weiterlesen

Sei stille dem Herrn

Beim Studium der Psalmen, das ich mithilfe des ESV Scripture Journals mache, ist mir der Psalm 37 wieder neu ans Herz gewachsen. Der Psalm ruft Christen dazu auf, standhaft auf Gott zu warten, wenn ihnen Ungerechtigkeit zustößt oder sie die Ungerechtigkeit in dieser Welt beobachten. Beim Lesen machte ich mir Notizen darüber, wie der Gläubige in dem Psalm charakterisiert wird, wozu er aufgerufen wird und wie Gott beschrieben wird. Gerecht, nicht sündlos Der Gläubige wird

Weiterlesen

John Rutters geistliche Musik

Anfang Oktober, während des Erntedank-Gottesdienstes, bin ich nach einigen Jahren wieder John Rutter begegnet. Nicht persönlich, aber in einem seiner Werke. Kennengelernt habe ich ihn über Larry Nickel, der einige der Kompositionen Rutters mit dem West Coast Mennonite Chamber Choir aufgenommen hat. John Rutter wurde 1945 in London geboren und studierte Musik am Clare College in Cambridge. Auf seiner Homepage schreibt er über seine Anfänge: Seit ich gehen und sprechen gelernt habe wollte ich Musiker sein. Ich entdeckte

Weiterlesen

Jeremy Begbie: T.F. Torrance im Gespräch mit den Künsten

Vor einiger Zeit habe ich Jeremy Begbies C.F.D. Moule Memorial Lecture aus dem Jahr 2014 zusammengefasst. Ich möchte hier eine weitere Vorlesung von Begbie umreißen, die er 2018 beim Jahrestreffen der T.F. Torrance Theological Fellowship gehalten hat. Begbie geht in seiner Vorlesung auf vier Schwerpunkte in der Theologie von Torrance ein und zeigt auf, wie diese im Dialog mit den Künsten fruchtbar gemacht werden können. Von den vier Schwerpunkten habe ich die ersten drei zusammengefasst.

Weiterlesen

Margret Birkenfeld (1926-2019) – Ein kleines Dankeschön

Während ich diesen Beitrag verfasse, läuft in meinem Zimmer Margret Birkenfelds (Kinder)Album Ja, Gott hat alle Kinder lieb. Vor genau einer Woche ist die Schöpferin dieser Lieder mit 92 Jahren gestorben. Wenn auch der Name Margret Birkenfeld manchen christlich aufgewachsenen Kindern vielleicht nicht bekannt ist, so sind es doch höchstwahrscheinlich ihre Lieder. Wer kennt „Ein kleines wildes Schäfchen“ oder „Sei ein lebendiger Fisch“ nicht aus der Kinderstunde? „Ja, Gott hat alle Kinder lieb“ haben wir

Weiterlesen

Gesetz und Gnade in „Les Misérables“ (2): Javerts Suizid

Gestern habe ich mich (hier) mit Jean Valjeans „Bekehrung“ (wenn man so will) auseinandergesetzt. Jean Valjean wird, nachdem er auf die freundliche Aufnahme eines Priesters mit dem Diebstahl dessen Silbers reagiert hat, zu gerade diesem Priester zurückgeführt, der ihm in einem Akt der Gnade das gestohlene Silber schenkt und ihn so vor der gerechten Gefängnisstrafe bewahrt und die Freiheit schenkt. Valjean entscheidet sich, von Gnade berührt, sein altes Leben hinter sich zu lassen und ein

Weiterlesen

Gesetz und Gnade in „Les Misérables“ (1): Valjeans Soliloquium

Gnade gehört zu den zentralen Themen der Heiligen Schrift, sie ist das Herzstück des Evangeliums. Gott errettet uns in Christus aus Gnade, was bedeutet, dass wir uns unser Heil nicht verdienen können. Es ist ein Geschenk Gottes und kann auch nur als solches empfangen werden. Dabei muss man allerdings vorsichtig sein, Gnade nicht zu trivialisieren. Zum einen besteht die Gefahr der Verkündigung einer „billigen Gnade“, die die Kosten der Nachfolge und die Notwendigkeit des Glaubensgehorsams

Weiterlesen

Ex Paradiso

Kompositionen, die sich eng an den biblischen Text halten, lassen diese vertieft auf uns wirken und geben uns im besten Fall ein tieferes Verständnis des Textes. Ich denke z.B. an die von Mendelssohn vertonten Psalmen. Die Gruppe Psallos hat nun ein Album herausgegeben, in denen sie nicht nur einzelne Texte der Bibel, sondern den gesamten Hebräerbrief vertont haben. Dieses Album wird hier zurecht in den höchsten Tönen gelobt. Es hilft tatsächlich, den Bibeltext besser zu

Weiterlesen

Manfred Siebald: Manchmal wünsch ich mir

In meinen letzten beiden Beiträgen habe ich über den Zusammenhang zwischen Glaube und Beweisen nachgedacht. Solange der Wille, Gottes Selbstoffenbarung ernst zu nehmen, nicht besteht, das ist deutlich geworden, bringen Beweise nichts. Skeptiker, die nicht mit ehrlichen Fragen und einer grundsätzlichen Offenheit dem Glauben gegenüber stehen, werden sich auch von „Beweisen“ nicht überführen lassen. Es ist aber auch klar geworden, dass die „Beweisfrage“ nicht nur etwas für Ungläubige ist: auch Gläubige, wie das z.B. bei

Weiterlesen