Christus allein

Zwei – Gott und ich

Ich erhielt heute diese wunderbare SMS: Ein Schotte wurde einst gefragt, wer in besonderer Weise bei seiner Bekehrung mitgewirkt habe. Er antwortete: „Zwei – Gott und ich.“ Hat Gott nicht das Werk allein getan? Der Schotte sagte: „Ja, Gott suchte um jeden Preis meine Bekehrung zu erwirken. Aber ich tat alles, um ihr aus dem Wege zu gehen.“  Vielen Dank, TP!

Weiterlesen

Vom Saulus zum Paulus: Johannes Kneifel

Ron Kubsch hat vor längerer Zeit (hier: „Vom Mörder zum Pastor„) über Johannes Kneifel berichtet, der als Rechtsradikaler eine Bekehrung zum christlichen Glauben erlebte. Am Freitag wies Ron dann auf einen Artikel des Spiegels hin, demzufolge der Fall eventuell doch anders ausgegangen sein könnte. Das Medienmagazin pro berichtet über die Biografie [Artikel nicht mehr verfügbar], die Johannes Kneifel am Freitag veröffentlichte. Besonders schön finde ich die Veränderung, die nach seiner Bekehrung stattfand – zeigt sie

Weiterlesen

Gott braucht dich nicht

Das Medienmagazin pro stellt in diesem Artikel [nicht mehr verfügbar] das neue Buch „Gott braucht dich nicht – eine Bekehrung“ von Esther Maria Magnis vor. Die Rezension klingt – wie ich finde – sehr interessant. Magnis beschreibt, als Kind habe sie kein Bedürfnis nach Christus empfunden – sie sei ja „ganz OK“. Langsam trennte sich Magnis von Gott. Eine Wendung trat ein, als bekannt wurde, dass ihr Vater an Krebs litt und nicht mehr lange leben

Weiterlesen

Es ist nicht alles Gott was glänzt!

Beim Durchschauen einer älteren pro-Ausgabe wurde ich auf die Vorstellung von Tim Keller´s Buch „Es ist nicht alles Gott was glänzt“ (hier zu erwerben) aufmerksam. Neben der Buchvorstellung, ist auch eine kurze Leseprobe vorhanden. Vielleicht interessiert sich ja jemand für das Buch. Hier die Leseprobe. Tim Keller schreibt: Henry und Kevin, zwei Männer aus meiner Gemeinde, verloren innerhalb kurzer Zeit beide ihren Arbeitsplatz. Beide waren von ihren Chefs ungerecht behandelt worden und kamen zu mir in die

Weiterlesen

… but I am not what I was!

John Newton, der Kapitän eines Sklavenschiffes, der in seinem Leben ungefähr 20.000 Sklaven von Afrika nach Nordamerika transportierte, schrieb am Ende seines Lebens folgendes, beeindruckendes Zeugnis:  I am not what I want to be  I am not what I ought to be  I am not what one day I will be But I am not what I was And by the grace of God I am what I am

Weiterlesen

Gott oder Mensch?

Wer ist bei der Bekehrung eines Menschen der Handelnde? Gott? Der Mensch? Oder vielleicht Beide? Heute, beim lesen des Galaterbriefes fiel mir auf, wie Paulus seine Bekehrung beschreibt: Galaterbrief, Kap. 1, Verse 15 und 16: „15 Als es aber Gott, der mich vom Mutterleib an ausgesondert und durch seine Gnade berufen hat, wohlgefiel, 16 seinen Sohn in mir zu offenbaren, damit ich ihn durch das Evangelium unter den Heiden verkündigte, ging ich sogleich nicht mit

Weiterlesen

Gedanken zu Psalm 130

Ein Wallfahrtslied. Aus der Tiefe rufe ich, HERR, zu dir: Herr, höre meine Stimme! Lass deine Ohren aufmerksam sein auf die Stimme meines Flehens! Wenn du, o HERR, Sünden anrechnest, Herr, wer kann bestehen? Aber bei dir ist die Vergebung, damit man dich fürchte. Ich harre auf den HERRN, meine Seele harrt, und ich hoffe auf sein Wort. Meine Seele harrt auf den Herrn mehr als die Wächter auf den Morgen, mehr als die Wächter

Weiterlesen

Joni Eareckson Tada

Gestern habe ich einen interessanten Vortrag von Joni Eareckson Tada gehört. Joni Eareckson erzählt wie sie sich den christlichen Glauben als Kind vorstellte, von ihrer Bekehrung, vom tragischen Unfall und von den geistlichen Kämpfen, die sie vor und auch nach dem Unfall durchzustehen hatte. Und schließlich von dem Sieg Jesu in ihrem Leben.  Hier geht es zum Download.

Weiterlesen

Johannes Busch (15): Grundsätze der Jugendarbeit

Das Leben von Johannes Busch ist eng mit der Arbeit des Westdeutschen Jungmännerbundes verbunden gewesen, der unter seiner Leitung trotz den Schwierigkeiten des zweiten Weltkrieges richtig aufblühte. Busch nennt drei Dinge, die er schon in den Anfängen seiner Arbeit als Bundeswart für besonders wichtig für das Werk erachtete: Die klare Entscheidung jedes Einzelnen. Das Reich Gottes wird weder durch große Programme noch durch das Aufgebot der Massen gebaut. […] Die Entscheidung über Sein oder Nichtsein unseres

Weiterlesen

Da kann ich nur staunen!

Ich lese zurzeit die Autobiografie von Pastor Heinrich Kemner und muss dieses Buch an dieser Stelle dringend empfehlen! Es handelt sich bei dieser Lektüre in keinster Weise um einen langweiligen, stumpf erzählten Lebensbericht. Heinrich Kemner schreibt in einem sehr schönen Sprachstil und auch theologisch hat das Buch durchaus Niveau! (Heinrich Kemner war als Vikar übrigens bei Johannes Busch.) Das Buch ist hier zum unglaublichen Preis erhältlich. Wer da nicht zuschlägt ist selber schuld 😉 Hier

Weiterlesen