Christus allein

Das Streben nach Mehr

Leseanlass: der Titel ließ mich aufhorchen, da ich ihn nicht einordnen konnte. Sollen wir nach Mehr streben oder ist das schlecht? Worum geht es? In dem Buch von Paul Tripp geht es um das Reich Gottes. Doch es handelt sich nicht um eine systematische Theologie darüber, sondern ist ein einziges Nachdenken über die Aufforderung, „zuerst nach Gottes Reich zu trachten“ und was sie für uns bedeutet. Dabei ist es keine abgehobene philosophische Abhandlung: „Der Austausch über

Weiterlesen

Eine persönliche Frage: Wonach verlangt es dich (wirklich)?

Wenn ich dich wirklich kennenlernen möchte, wenn ich wirklich verstehen möchte, wer du bist und was dich antreibt, dann würde ich dich nicht fragen, was du weißt, wahrscheinlich nicht einmal was du glaubst, sondern was du willst, was dein Verlangen ist – mit diesem Bemerkungen (allerdings etwas ausführlicher) eröffnet James K.A. Smith seinen im Veritas Forum gehaltenen Vortrag „You Are What You Love“. Ja, was wollen wir (wirklich)? Als Christen bekennen wir uns rasch dazu,

Weiterlesen

Der Fischzug des Petrus – oder wie ein Sünder trotzdem Jesus dienen kann

Lukas 5, 1-11: Es begab sich aber, als die Menge sich zu ihm drängte, um das Wort Gottes zu hören, dass er am See Genezareth stand; und er sah zwei Schiffe am Ufer liegen; die Fischer aber waren aus ihnen ausgestiegen und wuschen die Netze. Da stieg er in eines der Schiffe, das Simon gehörte, und bat ihn, ein wenig vom Land wegzufahren; und er setzte sich und lehrte die Volksmenge vom Schiff aus. Als

Weiterlesen

Unterstützt du einen Missionar?

Die Mission ist ein Arbeitsbereich, in dem verhältnismäßig gesehen vermutlich nur die wenigsten Christen aktiv tätig werden (zumindest, wenn man sich auf die sogenannte Außenmission beschränkt; im direkten Umfeld sollte es anders aussehen). In der Bibel finden wir hinsichtlich der Mission beide Seiten: Die ausziehenden Missionare und die „zurückbleibende“ Gemeinde. Wie aber sieht das Verhältnis zwischen diesen beiden Gruppen aus? Dazu hilft ein Blick in den 3. Johannesbrief. Er enthält einige Hinweise des Apostels, wie

Weiterlesen

Rezension: Keine Kompromisse (David Platt)

Ein Gastbeitrag von Benjamin Tissen (@BenjaminTissen): In einer Zeit der geistlichen „Übersättigung“ können wir schnell dazu geneigt sein, uns mit unseren geistlich fetten Bäuchen zurückzulehnen und zu debattieren: über Theologie, verschiedene Projekte und ganz allgemein Meinungsverschiedenheiten. Das ist an sich nicht schlecht, sondern – gerade in Anbetracht der geistlichen Unterernährung unserer Vorfahren während der Nachkriegszeit in der Sowjetunion – meistens sogar sehr gut und wichtig. Es ist Gnade Gottes, dass wir (im Vergleich zu ihnen)

Weiterlesen

Der Prophet Haggai (4): Was Gott will, ist ein hingegebener Dienst (Hag 2,10-19)

Nachdem Haggai das Volk zur Wiederaufnahme des Tempelbaus ermahnt hat (1,1-15), sie in einer schweren Phase ermutigt hat (2,1-9), belehrt er sie nun über die rechte Art des Gottesdienstes (2,10-19). Dazu erhält er den Auftrag die Priester aufzusuchen und ihnen zwei Fragen zu stellen. Haggai betritt der Opferplatz und stellt den geistlichen Führern die erste Frage: „Wenn jemand heiliges Fleisch (= Opferfleisch) im Zipfel seines Gewandes trägt und mit seinem Zipfel Brot oder Gekochtes, Wein,

Weiterlesen

Der Prophet Haggai (3): Auszeit für entmutigte Bauarbeiter (Hag 2,1-9)

I. Eine entmutigende Ausgangssituation (1-3) Es sind bereits knapp vier Wochen Bauzeit vergangen, als Gott sich seinem Volk erneut zuwendet. Es ist ein einfacher Grund: das Volk bedarf einer stärkenden Auszeit. Die Anfangsmotivation scheint der ernüchternden Realität gewichen zu sein. Die Arbeit ging womöglich nicht so schnell voran, wie gedacht und ihr ganzes Tun schien in ihren Augen so viel wie Nichts zu sein. Was die Alten unter ihnen aber vor allem schmerzte, war die

Weiterlesen

Der Prophet Haggai (2): Der Weg zu einem brennenden Herzen (1,1-15)

Es war der erste Tag des Monats, nach dem jüdischen Mondkalender also Neumond, als Gottes Wort durch Haggai an den geistlichen Leiter Jeschua und an den politischen Führer Serubbabel erging. Jeder Monat wurde mit dem Blasen in die Trompeten, ähnlich unseren Turmglocken, und mit besonderen Opfern auf dem Tempelplatz begangen[1]. Die Besonderheit dieses Tages nutzt Haggai um seine Botschaft einer großen Zuhörerschaft zu verkünden. Seine Botschaft ist ein dreifacher Aufruf: Gebt eure Gleichgültigkeit auf (1,1-4)! Erkennt

Weiterlesen

Der Prophet Haggai (1): Baut das Haus des Herrn!

Haggai steht im Schatten der großen Propheten wie z.B. Jesaja und Jeremia, aber auch einige der zwölf kleinen Propheten verweisen ihn in Bezug auf die Popularität auf einen der hinteren Plätze. Viele werden wohl ihre Schwierigkeit haben ihn in der Bibel auf Anhieb zu finden oder gar seine Botschaft zu formulieren. Doch was diesen kleinen Propheten gegenüber allen anderen ausmacht ist sein enormer Erfolg! Kein anderer Prophet hatte die Freude solch eine kurzfristige und leidenschaftliche

Weiterlesen

Wir brauchen einen gesunden biblischen Realismus

Evangelium21 hat vor einiger Zeit den Vortrag „Eine Gemeinde für das 21. Jahrhundert?“ von David Jackman als Booklet herausgegeben. Ich habe David Jackman in den letzten Jahren auf zwei Konferenzen als herausragenden Lehrer, der das Wort Gottes „genau schneidet“, kennen gelernt. Folgende Aussagen haben mich in diesem Booklet zum Nachdenken gebracht: Zur notwendigen Fokussierung auf das Evangelium (seine Fragen sind herausfordernd): Wir müssen dafür beten und danach streben, dass es evangeliumszentrierte Gemeinden gibt, die konfessionelle

Weiterlesen