Christus allein

Interview mit Hanniel Strebel: „Ich führe mich, weil Gott mich führt“

Angeregt unter anderem durch einen Buchtitel von Hanniel Strebel („Ich führe mich, weil Gott mich führt“), beschäftige ich mich seit einiger Zeit mit dem Thema Produktivität. Ich habe Hanniel einige Fragen gestellt. Hier die ersten beiden: In vielen sozialen Medien sind Themen wie „Produktivität“, „Selbst- und Zeitmanagement“ sehr gefragt. Oft wird damit verbunden, dass man durch gutes Selbstmanagement mehr Zeit für „die wirklich wichtigen Dinge“ hat. Sind diese Themen aus deiner Sicht für Christen relevant und

Weiterlesen

Pornografie als akutes Problem der Gemeinde

Die aktuelle Ausgabe des 9Marks Journal hat im Vergleich zu den vorherigen Ausgaben die mit Abstand höchsten Zugriffszahlen erreicht. Das bestätigt, dass das darin behandelte Thema Pornografie in Gemeinden höchst aktuell ist. Das Magazin enthält eine Reihe von Artikeln, die in folgende Kategorien unterteilt sind: The Pastor and Pornography (es geht u.a. um die Fragen, ob der Pornografie-Konsum jemanden vom Dienst disqualifiziert sowie ob und wie ein Pastor wiederhergestellt werden kann) The Church and Pornography

Weiterlesen

Der „Nutzen“ innewohnender Sünde

Ich verstehe selbst nicht, warum ich so handle, wie ich handle. Denn ich tue nicht das, was ich tun will; im Gegenteil, ich tue das, was ich verabscheue. Römer 7,15 Heute sollte ich die Bibel lesen. Ich will es auch. Zumindest weiß ich, dass ich es wollen sollte. Aber ich schaffe es nicht. Ich weiß, dass ich beten will oder ich weiß zumindest, dass ich es wollen sollte. Aber ich tue es nicht. Selbst wenn ich

Weiterlesen

Eine persönliche Frage: Wonach verlangt es dich (wirklich)?

Wenn ich dich wirklich kennenlernen möchte, wenn ich wirklich verstehen möchte, wer du bist und was dich antreibt, dann würde ich dich nicht fragen, was du weißt, wahrscheinlich nicht einmal was du glaubst, sondern was du willst, was dein Verlangen ist – mit diesem Bemerkungen (allerdings etwas ausführlicher) eröffnet James K.A. Smith seinen im Veritas Forum gehaltenen Vortrag „You Are What You Love“. Ja, was wollen wir (wirklich)? Als Christen bekennen wir uns rasch dazu,

Weiterlesen

Bevor man sich zum Kampf bereit erklärt

Es ist kein Geheimnis, dass es auch unter Christen Meinungsverschiedenheiten gibt. Manche davon betreffen Nebensächlichkeiten und andere ganz zentrale Themen. Wie sollten wir Christen damit umgehen? Wie begegnen wir zum Beispiel anderen Christen, die in wesentlichen Punkten in der Heilslehre ein anderes Verständnis haben als wir? Sollte man für seine Überzeugungen einstehen und den anderen herausfordern? Mit ihm Debatten führen? Oder sollte man der Harmonie wegen die Unterschiedlichkeiten nicht ansprechen? Unser Umgang hängt sicher auch

Weiterlesen

Produktivität – Hilfreiche Tipps

Ich habe mir in meinem Leben schon oft Vorsätze gemacht, die meine Produktivität betreffen. Ich wollte alle meine Termine einhalten, pünktlicher werden, fleißiger werden oder ganz einfach Fristen (Zahlungsziele von Rechnungen, Abgabetermine für Aufgaben in der Schule oder beim Bibelseminar) nicht mehr verpassen. Die Vorsätze hielten, obwohl ich oft mit großem Enthusiasmus daran ging, nicht sehr lange an. Das führte zur Enttäuschung und das dann dazu, dass ich mir bewusst keine Vorsätze mehr fasste. Wenn

Weiterlesen

Und führe uns nicht Versuchung…?!

Und führe uns nicht in Versuchung, sondern errette uns von dem Bösen. Matthäus 6,13a Diese Stelle ist Ende letzten Jahres in den Fokus der Weltöffentlichkeit geraten, als der Papst für eine Änderung dieser Aussage eingetreten ist, da er es für „keine gute Übersetzung“ hält. Sein Argument: Gott könne gar nicht in Versuchung führen. Derjenige der uns versucht, ist Satan. Ein Vater lasse einen nicht fallen, sondern hilft vielmehr, sofort wieder aufzustehen. Daher wäre die Formulierung

Weiterlesen

Peter Lillback im Gespräch mit Tim Keller und Sinclair Ferguson

Peter Lillback, Präsident des Westminster Theological Seminarys, hat kürzlich einige Fragen an Sinclair Ferguson und Tim Keller gerichtet. Von diesen Brüdern zu lernen, kann ich jedem nur ans Herz legen:  Unter anderem geht es darum, was Reformierte Theologie unserer säkularen Kultur zu bieten hat (Min 19:20), was die größte Versuchung ist, die einem Pastor heute begegnet (Min 27:00) und ob es noch Hoffnung für wirkliche Erweckung gibt (51:40). Besonders hervorheben möchte ich Kellers Ausführungen zum

Weiterlesen

Ernähre dich vom Original

Wir haben hier schon über das Buch „Wie dein Smartphone dich verändert“ geschrieben. Mein bester Freund empfahl mir vor einiger Zeit dieses Buch zur Lektüre. Anfangs wollte ich es nicht lesen, da mir die Stimmung sehr negativ vorkam. Wenn man sich nämlich den Titel samt Untertitel anschaut und dann noch die Überschriften im Inhaltsverzeichnis könnte man denken, das Buch wäre schwarzmalerisch und pessimistisch. Umso überraschter war ich dann beim Lesen, als ich feststellen musste, wie ausgeglichen

Weiterlesen

Vatersein und das Evangelium

Das Evangelium ist die einzige Hoffnung eines Vaters. Es erlaubt mir, über die ,Regeln und Listen´für die Erziehung meiner Kinder hinauszugehen und direkt die Belange, die hinter ihrem Straucheln liegen, anzugehen. Das Evangelium sagt, dass das größte Bedürfnis einer jeden Person (auch der Kinder) weit hinter moralischer Gleichförmigkeit oder dem Fehlen davon liegt. Elternschaft und Erziehung handeln davon, die Dinge des Herzens anzusprechen. Nur die Kraft Gottes hat durch das Evangelium die Macht, die Herzen

Weiterlesen