Christus allein

Neue, revidierte Menge-Übersetzung

In diesem Jahr jährte sich der Todestag Hermann Menges[1] zum 80-sten Mal. Die erste Begegnung mit Menge hatte ich durch die seiner Feder entsprungenen Bibelübersetzung: der Menge-Bibel. In dem Bücherregal meines Vaters befand und befindet sich heute noch die Hexapla, eine Gegenüberstellung mehrerer Bibelübersetzungen wie z.B. Schlachter, Albrecht und eben auch Menge. Was mir damals diese Übersetzung sympathisch machte, war vermutlich die gute Verständlichkeit im Vergleich zur Elberfelder, aber auch zur Schlachter-Übersetzung. Irgendwann hörte ich,

Weiterlesen

Liebe zum Schreibtisch und zu Büchern

„Wenn ich mit meiner lieben seligen Frau früher zu ihrer Erholung in einen Badeort fuhr, war mein erster Blick, ob in unserem Hotelzimmer auch ein Tisch stünde, an dem ich arbeiten könne. Dort packte ich meine Bücher aus und habe von morgens früh bis abends spät wieder über den Büchern gesessen. Mit Recht sagte meine liebe Frau zu mir: ,Hör ein- mal, arbeiten kannst du doch auch zu Hause‘. Worauf ich antwortete: ,Ja, du hast

Weiterlesen