Ist Systematische Theologie überflüssig?

„Immer wieder einmal kommt es vor, dass wirklich gute und treue Christen in Gesprächen, Kommentaren oder Andeutungen festhalten, dass Theologie nicht so wichtig sei und ihnen die Bibel und die persönliche Erfahrung reichen würden. Mit Theologie meinen sie damit in der Regel die sogenannte Systematische Theologie. Ist das wahr?“

Eine kurze, aber treffende Antwort auf diese Frage sollte im Blog von René Malgo nachgelesen werden [Artikel leider nicht mehr verfügbar].

2 Gedanken zu „Ist Systematische Theologie überflüssig?“

  1. Vielen Dank, Waldemar für den Hinweis (und Rene natürlich für den Artikel!)
    Ich habe mich gerade heute ein wenig mit den „Grundprinzipien der Schriftauslegung“ beschäftigt:
    1) Wörtlich auslegen
    2) Grammatisch auslegen
    3) Historisch auslegen
    4) Harmonisch auslegen
    5) Die Bibel durch die Bibel auslegen
    6) Kritikfähig auslegen
    Um diesen Kriterien gerecht zu werden ist systematische Theologie und systematisches Nachdenken wohl unumgänglich!
    Man kann einem Vers schon arg Gewalt antun wenn man unsystematisch rangeht und das weitergibt „was mir gerade irgendwie der Geist und mein Gefühl“ sagt.
    Auch gerade für die Kritikfähigkeit ist Systematische Theologie wohl ein muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *