Christus allein

Leiterschaft und Disziplin

Eine Eigenschaft, die meiner Einschätzung nach unserer Generation insbesondere fehlt, ist Disziplin. Unter diesem Gesichtspunkt zitiere ich aus Geistliche Leiterschaft von Oswald Sanders. Der Leiter ist ein Mensch, der sich zuerst willentlich untergeordnet und gelernt hat, einer von außen an ihn herangetragenen Ordnung zu gehorchen, der sich dann aber eine viel härtere Ordnung von innen auferlegt. Diejenigen, die einer Autorität widerstreben und Selbstzucht verachten, sind nur selten für eine höhere Führungsaufgabe qualifiziert. Sie schrecken vor

Weiterlesen

Spurgeon: Wer darf Abendmahl und Taufe durchführen?

Die Frage der Gemeindestruktur ist für jede Ortsgemeinde relevant. Wer erfüllt welche Aufgaben? Wem stehen welche Aufgaben zu? Gibt es Aufgaben(bereiche), die ganz bestimmten Gruppen vorbehalten sind? Welche Rolle spielen Älteste, Pastoren und Diakone? In jeder Gemeinde kommen Fragen dieser Art auf: Wer darf das Abendmahl durchführen? Wer darf taufen? Wer darf trauen? Dabei ist es wichtig, eine biblische Ausgewogenheit zu bewahren. In russlanddeutschen Gemeinden kommt es zuweilen zu Tendenzen, die dem (oder den) Gemeindeältesten

Weiterlesen

Wann ist jemand lehrfähig?

Feststellung: Es gibt Lehrer, die nicht lehren können Jeder von uns erinnert sich wahrscheinlich im Rückblick auf seine Schulzeit an Lehrer, deren größte Begabung, vorsichtig formuliert, nicht im Unterrichten lag. Kann es das in der Gemeinde auch geben, dass jemand predigt, der nicht lehrfähig ist? Ja, meint Darren Carlson: „Ich arbeite in der Mission und weltweit in der theologischen Ausbildung. Eines der schwierigsten Gespräche das wir immer wieder führen, ist das Gespräch mit Männern, die

Weiterlesen

Warum lesen wir die Bibel?

Für viele (evangelikale) Christen gehört die „Stille Zeit“ fest zum Alltag – das ist zumindest der Anspruch, den man sich selbst stellt, wenn auch die Praxis oft hinterherhinkt. Doch seit wann lesen Christen eigentlich die Bibel? Wer hat überhaupt die Stille Zeit erfunden? (Diese Fragen möchte ich hier nicht beantworten; sollte man sich jedoch für eine Antwort interessieren, kann der Wikipedia-Eintrag zur „Quiet Time“ als Einstieg helfen). Vielleicht ist man manchmal (zu) schnell geneigt, Tipps

Weiterlesen

Pornografie als akutes Problem der Gemeinde

Die aktuelle Ausgabe des 9Marks Journal hat im Vergleich zu den vorherigen Ausgaben die mit Abstand höchsten Zugriffszahlen erreicht. Das bestätigt, dass das darin behandelte Thema Pornografie in Gemeinden höchst aktuell ist. Das Magazin enthält eine Reihe von Artikeln, die in folgende Kategorien unterteilt sind: The Pastor and Pornography (es geht u.a. um die Fragen, ob der Pornografie-Konsum jemanden vom Dienst disqualifiziert sowie ob und wie ein Pastor wiederhergestellt werden kann) The Church and Pornography

Weiterlesen

Verborgene Edelsteine: Warum wir das Potential mancher Gemeindeglieder übersehen

Nathan Young ist Pastor in einer kleinen Gemeindegründung in Middlesbrough, unterstützt von Acts 29. Seine Gemeinde hat 15 Mitglieder. In einem Beitrag auf der Webseite der Gemeinde hinterfragt er ehrlich, wie es passieren konnte, dass er als Ältester dieser kleinen Gruppe das Potential einer jungen Frau in der Gemeinde übersehen konnte. Dabei war doch sein erklärtes Ziel, junge Leute zum Dienst in der Gemeinde auszubilden und heranzuführen. Wie konnte es selbst in einer solch kleinen

Weiterlesen

Qualität eines Ältesten: nicht eigenmächtig

[…] Denn ein Aufseher muss untadelig sein als ein Haushalter Gottes, nicht eigenmächtig… […] – Titus 1, 7 Begriffsdefinition Eigenmächtig zu handeln bedeutet ohne Auftrag und Erlaubnis oder Befugnis; keine Rücksicht auf fremde Zuständigkeit oder Rechte nehmend, auf eigene Faust und eigener Meinung zu handeln. Nur die eigene Sicht zählt. Paulus ermahnt Titus, genau das Gegenteil zu tun. Der Zweck der Eigenschaft Diese Eigenschaft steht im Kontext mit der Verwalterschaft (oder Haushalterschaft) des Ältesten (Siehe

Weiterlesen

Peter Lillback im Gespräch mit Tim Keller und Sinclair Ferguson

Peter Lillback, Präsident des Westminster Theological Seminarys, hat kürzlich einige Fragen an Sinclair Ferguson und Tim Keller gerichtet. Von diesen Brüdern zu lernen, kann ich jedem nur ans Herz legen:  Unter anderem geht es darum, was Reformierte Theologie unserer säkularen Kultur zu bieten hat (Min 19:20), was die größte Versuchung ist, die einem Pastor heute begegnet (Min 27:00) und ob es noch Hoffnung für wirkliche Erweckung gibt (51:40). Besonders hervorheben möchte ich Kellers Ausführungen zum

Weiterlesen

Gedanken über Wurzeln, Heimat und Gottes Erde (4): Danny Pletts „Mein Zuhaus“ und unsere Heimat bei Gott

Ich habe meine „Gedanken über Wurzeln, Heimat und Gottes Orte“ mit der wurzellosen Generation begonnen, die Alice Merton in „No Roots“ beschreibt. Anschließend ist mit Hannah Anderson deutlich geworden, dass uns kein irdischer Ort geben kann, was nur in Gott zu finden ist – und dass es uns gerade diese Wahrheit möglich macht, den uns von Gott zugewiesenen Ort wirklich zu lieben und Verantwortung zu übernehmen. Mit Rod Dreher wurde dann deutlich, dass (familiäre und

Weiterlesen

Gedanken über Wurzeln, Heimat und Gottes Erde (3): Rod Drehers „Little Way of Ruthie Leming“

Am 15. September 2011 starb Ruthie Leming an Krebs. Von diesem Tod einer ganz „einfachen“ Schullehrerin einer kleinen Stadt in dem Südstaat Louisiana wüsste die Welt heute wohl nichts, hätte nicht Rod Dreher, ihr Bruder, zwei Jahre später The Little Way of Ruthie Leming – A Southern Girl, a Small Town, and the Secret of a Good Life veröffentlicht. Ich habe das Buch kürzlich gelesen und möchte, da es gut in meine Reihe passt, darüber

Weiterlesen