Überall hat Gott seine Leute

Manchmal erschlägt mich die Vielfalt der christlichen Meinungen. Besonders nach irgendwelchen Tagungen, wo man viele verschiedene Menschen und Ansichten kennenlernt. In den letzten Tagen bewegt mich folgende Passage aus einem Lied von Manfred Siebald:

Mancher findet Gottes Leute nicht wo er sich auf sie freute

– doch sie sind ihm sicher gar nicht fern.

Manchmal nicht in großen Zahlen, manchmal nicht in Kathedralen

– aber immer in der Nähe ihres Herrn.

Gott und sein Reich sind für uns nicht begreifbar. Dort, wo man immer Leben vermutete, sieht man plötzlich die Gefahr des Todes. Dort, wo Wüste zu sein schien, gibt es auch Quellen. Aber es soll uns nicht verwirren, sondern ermutigen:

Überall, überall hat Gott seine Leute, freu dich doch daran.

Überall, überall zündet er sich seine Lichter an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *