Christus allein

Bedeutende Jahreszahlen russland-mennonitischer Geschichte | 1525

Bildquelle: https://christianheritagefellowship.com/george-blaurock/

Mit der Reihe „Bedeutende Ereignisse mennonitischer Geschichte“ möchte ich anhand einiger wesentlicher Jahreszahlen einen groben Rahmen liefern, um die Geschichte der Russland-Mennoniten zu erfassen. Meine Absicht ist es vor allem bei denjenigen, die Nachfahren dieser Gruppierung sind oder sich hierzu zählen, Interesse an ihrer Geschichte zu wecken und zugleich Schubladen im positiven Sinne zu bieten, in die sie ihr bisheriges Wissen einsortieren können. 

1525 | Die erste Gläubigentaufe & Täufergemeinde

Die Wiedertäufer werden bisweilen als die dritte Reformationszelle neben der Reformations-Bewegung in Sachsen (Luther) und der in der Schweiz (Zwingli) betrachtet, wobei sie aus dem Bibellesekreis, zu dem auch Zwingli gehörte, entspringen. Als die Mitglieder dieses Kreises, Blaurock, Mantz und Grebel die Gläubigentaufe als die biblische Taufe erkannten, trennten sie sich von dem sogenannten Castelberger Lesekreis und vollzogen am 21. Januar 1525 die erste Glaubenstaufe der Neuzeit an Georg Blaurock. Neben der Taufe war auch die Beziehung zur weltlichen Obrigkeit (Politik) ein trennendes Element, da Zwingli die Reformation mit dem Stadtrat, die anderen jedoch staatsunabhängig vorantreiben wollten. Ein paar Wochen später gründeten sie die Täufergemeinde in Ollikon (Kanton Zürich).

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.