Freie Gnadenwahl und Verantwortung des Menschen – ein altes Eisen

Peter M. Friesen ist der erste, der den Versuch unternommen hat, ein Geschichtswerk über die Russlandmennoniten abzufassen. In einer 25 Jahre dauernden Arbeit sammelte er Dokumente aus der Mennonitengeschichte, schrieb eigene Texte und verband beides in seinem zweibändigen, 1911 herausgegebenen Werk Geschichte der Alt-Evangelischen Mennoniten Brüderschaft in Russland[1]. Vor allem die Sammlung von Primärtexten bietet…

Gemeinde und Corona

Corona und die Gemeinden – eine Mischung, die explosiv reagieren kann. Durch die Umstände, die jeden mehr oder weniger treffen, ist jeder herausgefordert, sich eine eigene Meinung zu bilden. Der Schwierigkeitsgrad erhöht sich dadurch, dass zwischen Fakten und Hypothesen kaum differenziert werden kann. Zudem haben Fakten eine äußerst geringe Halbwertszeit, so dass der ein oder…

Wer bin ich? Die Frage nach der Identität.

Auf einem Spaziergang mit Freunden am Pfingstwochenende kamen wir auf das Thema „Identität“ zu sprechen. Grob gesagt ist die Identität die Antwort auf die Frage: Wer bin ich? Diese Antwort ergibt sich aus der Selbstwahrnehmung beim Blick in sich hinein und der Beachtung der Außenwahrnehmung durch die Mitmenschen. Bei unserem Spaziergang ging es dabei darum,…

Rezension: „Gesunde Lehre“ von Bobby Jamieson

Auch mit dem Buch Gesunde Lehre[1] ist es 9Marks gelungen „ein kurzes, leicht lesbares Buch herauszugeben“[2], wie Mark Dever es im Vorwort als Zielvorgabe der gesamten Reihe vorgibt. Auf rund 100 Seiten schafft es Jamieson überzeugend darzulegen, dass gesunde Lehre für die Gemeinde und das persönliche Christenleben von überaus zentraler Bedeutung ist und in dem…

Menno Simons zu Ehe, Scheidung und Wiederheirat

Zu Beginn der Corona-Zeit habe ich ein paar kürzere Schriften Menno Simons‘ gelesen, wobei vor allem Die Wismarer Artikel von 1554[1] meine Aufmerksamkeit erregt haben. Sozialisiert in einem russland-mennonitischen Hintergrund haben mich einige Äußerungen Simons‘ ein wenig überrascht. In den neun Artikeln geht es u. a. um das Thema „Scheidung“ und damit zusammenhängend den Bann…

Christ-Sein und politisches Engagement

In dem Umfeld, in dem ich aufgewachsen bin, herrschte eine recht klare Zwei-Reiche-Lehre: Die Gemeinde und die Welt, wobei beide strikt voneinander zu trennen waren. Zum ersten Reich gehörten der Gottesdienst und alle sonstigen Aktivitäten im Rahmen der Gemeinde wie Orchester, Jugendstunde und evtl. – da bin ich mir nicht ganz sicher – auch der…

Menno Simons über die Prediger bzw. Ältesten

In seinem Fundamentbuch[1] dem bekanntesten schriftlichen Werk Menno Simons‘ widmet dieser sich zum größten Teil der „Widerlegung falscher Ansichten“. Die Themen sind hier u.a. die Taufe, das Abendmahl und die Prediger. Das Ziel seines Buches ist es, sowohl die wahrhaft Gläubigen in ihrem Glauben zu bestärken als auch den vom Kirchentum geblendeten die Augen für…

Was ich an Dostojewski und Tolstoi schätze

In einem Frage-Antwort-Video antwortet Albert Mohler auf die Frage nach seinen Lieblingsromanen, indem er u.a. auf die russischen Autoren verweist. Das, was die Erzählungen beispielsweise eines Dostojewskis ihm gegeben hätten, sei die besondere Einsicht in das Wesen und das Innere des Menschen.[1] Es ist nun bereits etwas her, dass ich mir den ersten Roman eines…

Notizen zur Ringparabel

In diesem Jahr ist das Drama G. E. Lessings „Nathan der Weise“ (1779) Pflichtlektüre für die Abiturprüfung. Diese Lektüre gilt als zentraler Text der Aufklärung, die sich u.a. durch die (Über-)Betonung der Vernunft und der Emanzipierung von der Religion auszeichnet. Bei einem Besuch eines Buchhandels fand ich den Klassiker im „Sale“-Bücherkorb und erwarb die Reclam-Ausgabe…

Neue, revidierte Menge-Übersetzung

In diesem Jahr jährte sich der Todestag Hermann Menges[1] zum 80-sten Mal. Die erste Begegnung mit Menge hatte ich durch die seiner Feder entsprungenen Bibelübersetzung: der Menge-Bibel. In dem Bücherregal meines Vaters befand und befindet sich heute noch die Hexapla, eine Gegenüberstellung mehrerer Bibelübersetzungen wie z.B. Schlachter, Albrecht und eben auch Menge. Was mir damals…