Christus allein

Das zehnte Gebot bewahrt uns vor falschen Götzen und lehrt uns Zufriedenheit und Dankbarkeit

Ich habe bereits gezeigt, dass die zehn Gebote unsere Freiheit nicht beschneiden, sondern Wegweiser zur maximalen Freiheit sind. Im Anschluss habe ich erläutert, dass das zehnte Gebot Sünde bei der Wurzel packt und uns zu Christus und dem Evangelium treibt. Heute will ich zwei weitere Segnungen des zehnten Gebotes erläutern. 3. Das zehnte Gebot bewahrt uns vor falschen Götzen In dem Film „The End of the Tour“ begleitet David Lipsky, ein Journalist vom Rolling Stone

Weiterlesen

Das zehnte Gebot packt Sünde bei der Wurzel und treibt uns zu Christus und dem Evangelium

Ich habe bereits gezeigt, dass die zehn Gebote unsere Freiheit nicht beschneiden, sondern Wegweiser zur maximalen Freiheit sind. Heute will ich einige Segnungen des zehnten Gebotes erläutern. 1. Das zehnte Gebot packt Sünde bei der Wurzel Das zehnte Gebot steht mit seiner Forderung „Du sollst nicht begehren“ nicht nur zufällig am Ende der zehn Gebote. In der zweiten Hälfte der Gebote geht es um verschiedene Aspekte menschlicher Beziehungen: Autorität, Sexualität, Besitz. Aber im zehnten Gebot

Weiterlesen

Wir können nie alles tun, was wir wollen

Es war an einem schönen Spätsommertag. Ich war Student der Wirtschaftspädagogik und die VWL-Vorlesung war kurzfristig ausgefallen. Während wir vor dem Auditorium saßen und überlegten, ob wir unsere Freude noch durch die Investition in einen Kaffee erhöhen könnten, warf einer meiner Kommilitonen einigen Studentinnen Blicke hinterher, die nicht schwer zu deuten waren. Ich weiß nicht mehr, was ich dazu angemerkt habe, jedenfalls verteidigte sich mein Mitstudent: „Appetit holt man sich auswärts, aber gegessen wird zuhause…“.

Weiterlesen