Christus allein

Wer schreibt hier eigentlich? Über uns

Wir haben die Seite Über uns überarbeitet. Zuerst beschreiben wir dort, warum das Blog vor mittlerweile fast sieben Jahren ins Leben gerufen wurde und wie es nach einer längeren Pause weitergehen soll: Nach einer längeren Pause haben wir die Arbeit im November 2017 wieder aufgenommen. 2018 werden wir jede Woche einige Beiträge veröffentlichen. Jeden Monat gibt es außerdem einen Artikel in größerem Umfang. Schwerpunktmäßig wollen wir uns, vor allem in den größeren Artikeln, mit unseren eigenen

Das Bibelprojekt: #50FÜR20

Ich bin begeisterter Nutzer der Videos vom Bibelprojekt. Ich nutze die Videos z.B. neben meiner persönlichen Bibellese und habe sie auch schon dafür verwendet um Teenagern einen Überblick über bestimmte biblische Bücher zu geben oder bestimmte biblische Begriffe zu erläutern. Das Projekt hat mittlerweile für 14 Bücher der Bibel ein Video erstellt, weitere sind in der Pipeline. Daneben gibt es auch schon einige Videos zu verschiedenen Themen der Bibel, z.B. Gottes Heiligkeit, der Messias usw.

Die Freude am Geben entdecken

Das Buch „Wo dein Schatz ist … Die Freude am Geben entdecken von Randy Alcorn“ (hier als PDF) ist eine Ermutigung und Herausforderung, Gott mit unserem Besitz und Geld zu ehren. Hier einige Aussagen, die mir beim Lesen auffielen: Das Thema Geld durchzieht die Predigten von Jesus, weil unser Umgang mit Geld etwas über unsere Beziehung zu Gott aussagt: Das Gleichnis vom verborgenen Schatz ist nur eine von vielen Bezugnahmen und Veranschaulichungen Jesu zum Thema

Kommentare zum neuen Buch von Wilfried Plock

Wilfried Plock, aus dessen Vorträgen und Büchern ich als junger Gläubiger einiges lernen konnte, hat im Dezember sein neues Buch „Warum ich weder Calvinist noch Arminianer bin“ herausgegeben. Auf der Facebookseite von Wilfried Plock hat Berthold Schwarz hilfreich kommentiert: Gut, dass das wichtige Thema auf Gemeindeebene angesprochen und erörtert wird, sofern Leute das Buch lesen und auswerten. Gut, dass es in dem Buch um eine ausgewogene biblische Bewertung als Zielsetzung geht, die zumindest als Mittellösung

Cyberchrist vs. Gemeindemitglied

Michael Horton hat kürzlich auf Twitter eine Übersicht gepostet, die den Unterschied zwischen Christen, die sich nur im Internet „ernähren“ (Cyber Disciple) und Christen, die verbindlich einer lokalen Gemeinde angehören, aufzeigt. Die Übersicht soll sicher nicht das eine gegen das andere ausspielen. Sie zeigt aber deutlich, dass die Zugehörigkeit zu einer gesunden Gemeinde vor Ort für unsere geistliche Entwicklung elementar wichtig ist. Im letzten Punkt geht es z.B. um Unterordnung. Er schreibt: Während der Cyberchrist

Bedeutende Jahreszahlen russland-mennonitischer Geschichte | 1536

Einleitung zur Artikelreihe: Mit der Reihe „Bedeutende Ereignisse mennonitischer Geschichte“ möchte ich anhand einiger wesentlicher Jahreszahlen einen groben Rahmen liefern, um die Geschichte der Russland-Mennoniten zu erfassen. Meine Absicht ist es vor allem bei denjenigen, die Nachfahren dieser Gruppierung sind oder sich hierzu zählen, Interesse an ihrer Geschichte zu wecken und zugleich Schubladen im positiven Sinne zu bieten, in die sie ihr bisheriges Wissen einsortieren können. Bisher sind in dieser Reihe Artikel zu den Jahren 1525,

Bedeutende Jahreszahlen russland-mennonitischer Geschichte | 1530

Einleitung zur Artikelreihe: Mit der Reihe „Bedeutende Ereignisse mennonitischer Geschichte“ möchte ich anhand einiger wesentlicher Jahreszahlen einen groben Rahmen liefern, um die Geschichte der Russland-Mennoniten zu erfassen. Meine Absicht ist es vor allem bei denjenigen, die Nachfahren dieser Gruppierung sind oder sich hierzu zählen, Interesse an ihrer Geschichte zu wecken und zugleich Schubladen im positiven Sinne zu bieten, in die sie ihr bisheriges Wissen einsortieren können. Bisher sind in dieser Reihe Artikel zu den Jahren 1525

Bedeutende Jahreszahlen russland-mennonitischer Geschichte | 1527

Einleitung zur Artikelreihe: Mit der Reihe „Bedeutende Ereignisse mennonitischer Geschichte“ möchte ich anhand einiger wesentlicher Jahreszahlen einen groben Rahmen liefern, um die Geschichte der Russland-Mennoniten zu erfassen. Meine Absicht ist es vor allem bei denjenigen, die Nachfahren dieser Gruppierung sind oder sich hierzu zählen, Interesse an ihrer Geschichte zu wecken und zugleich Schubladen im positiven Sinne zu bieten, in die sie ihr bisheriges Wissen einsortieren können. Bisher ist in dieser Reihe ein Artikel zum Jahr 1525 erschienen. …

Bedeutende Jahreszahlen russland-mennonitischer Geschichte | 1525

Mit der Reihe „Bedeutende Ereignisse mennonitischer Geschichte“ möchte ich anhand einiger wesentlicher Jahreszahlen einen groben Rahmen liefern, um die Geschichte der Russland-Mennoniten zu erfassen. Meine Absicht ist es vor allem bei denjenigen, die Nachfahren dieser Gruppierung sind oder sich hierzu zählen, Interesse an ihrer Geschichte zu wecken und zugleich Schubladen im positiven Sinne zu bieten, in die sie ihr bisheriges Wissen einsortieren können.  1525 | Die erste Gläubigentaufe & Täufergemeinde Die Wiedertäufer werden bisweilen als

Der Prophet Haggai (5): Gott wird triumphieren (Hag 2,20-23)

Hier geht es zu Teil 1, Teil 2, Teil 3 und Teil 4 der Beiträge zum Propheten Haggai. Nachdem das Volk im vorherigen Abschnitt ermahnt wird, dass nur ein hingegebener Dienst sein Wohlgefallen weckt, wendet sich Gott nun persönlich dem Projektleiter Serubbabel zu. Die Botschaft erreicht Serubbabel am selben Tag wie die vorherige und schließt das Buch Haggai ab. Der Grund dafür, dass diese Unterredung zwischen dem Propheten und dem Projektleiter unter vier Augen geführt wird,