Christus allein

Wie treffe ich gute Entscheidungen?

In meinem letzten Beitrag habe ich bereits etwas darüber geschrieben, wie man Gottes Willen nicht suchen sollte. Dabei wollte ich nicht kritisieren, dass man bei Entscheidungen nach Gottes Willen fragt oder dass Entscheidungen einfach zu treffen sind. Man sollte den Willen Gottes suchen, aber nicht in losen Bibelversen, die einem mit etwas Fantasie den richtigen Weg zeigen. Es ist vielmehr so, dass es sehr viele direkte Aussagen in der Bibel gibt über Gottes Willen gibt.

Weiterlesen

Wie erkenne ich den Willen Gottes?

In meinem letzten Beitrag habe ich einen subjektiven Umgang mit der Bibel kritisiert. Wer in der Bibel einen an jeden von uns persönlich adressierten Brief sieht fördert eine subjektive und willkürliche Anwendung. Das muss hinterfragt werden. Wie zeigt sich nun diese Haltung, wenn man vor Entscheidungen steht? „Geh auf ein Wort“ Vor einiger Zeit hörte ich den Bericht eines jungen Mannes darüber, wie er eine Entscheidung zu treffen hatte. Es ging dabei darum, ob er

Weiterlesen

Die Bibel: an uns adressiert oder für uns geschrieben?

Ein Bekannter von mir besuchte kürzlich eine Bibelstunde, in welcher man sich über Johannes 16 austauschte. Einige Teilnehmer wendeten die Verse direkt auf sich an, indem sie zum Beispiel sagten: „Jesus sagt uns hier, dass wir ihn bald sehen werden (V.16)“. Über die Aussage Jesu, dass die Jünger ihn verlassen und sich zerstreuen würden (V.32), sagte man allerdings nichts und wendete sie auch nicht an. Als mein Bekannter seinen Sitznachbarn darauf aufmerksam machte und ihn

Weiterlesen

In das Leben und Denken eines Theologen eintauchen

Als John Piper am theologischen Seminar war, riet ihm ein Professor, sich einen großen Theologen zu suchen, den man eingehend studieren sollte. Er sollte sich der Aufgabe verschreiben, das Leben und Denken dieses Theologen zu verstehen. Piper schreibt dazu: „ Ich sollte wenigstens einen Spaten tief in die Realität eindringen, anstatt immer nur auf der Oberfläche zu kratzen. So wäre ich mit der Zeit in der Lage, mich mit diesem Theologen wie mit einem gleichrangigen

Weiterlesen

Drei Autoren, die mich besonders prägten

Vor einiger Zeit wurde in einem Kommentar zu einem Artikel von Harry angeregt, eine Liste mit Buchautoren zu erstellen, von denen junge Menschen sich prägen lassen können. Ich möchte auf diese Anregung antworten mit einem ersten Artikel, in dem ich beschreibe, welche Autoren mich persönlich geprägt haben. Dabei möchte ich mich hier nur auf drei beschränken, haben sie in der Liste der Autoren, die mich persönlich prägten, einen besonderen Stellenwert. Zur Einordnung: Wie haben sich

Weiterlesen

Ein Morgen, der Gott ehrt

Vielleicht kennst du auch den Kampf, dass du am Morgen nach dem Aufstehen zu deinem Smartphone greifst, um Nachrichten oder Neuigkeiten zu checken? So verstreichen schnell die ersten Minuten des Tages. Es wäre zu kurz gegriffen, wenn man bloß die Gewohnheit der morgendlichen Handy-Zeit ändern wollte. „Man muss viel weiter vorne ansetzen. Es beginnt mit unserer Ausrichtung auf Gott und der Entdeckung unserer eigenen Götzen. Daraus ergeben sich erst meine Gewohnheiten. Gott hat uns so

Weiterlesen

„Tiefer lesen“ – warum es wichtig ist

Vor einigen Wochen fragte ich einen Freund nach seiner aktuellen Lektüre. Er antwortete, dass er zurzeit nicht lesen würde. Als ich ihn nach dem Grund dafür fragte, bekam ich die Antwort: „Ich habe das Lesen verlernt!“ Was war mit dieser Antwort gemeint? Sicher nicht, dass er ein Analphabet geworden sei und neu das ABC lernen müsse. Gemeint war auch nicht das Lesen von Artikeln der (Online-)Zeitungen, Tweets oder Zusammenfassungen von Sportereignissen. Gemeint war eine Form

Weiterlesen

Die Frau aber erweise dem Mann Ehrfurcht

Der folgende Artikel stammt von Tim Challies (Original), den ich hier mit freundlicher Genehmigung auf Deutsch wiedergebe. Auswahl und Übersetzung verdanke ich meiner Frau. Die Bearbeitung des vorliegenden Artikels hat mir nicht gerade wenig Unbehagen bereitet. In der Vergangenheit habe ich bereits häufiger recht selbstsicher über die Rolle des Mannes innerhalb der Ehe geschrieben, insbesondere über die prägnante und perfekt zusammengefasste Bibelstelle aus Epheser 5,33: „Doch auch ihr — jeder von euch liebe seine Frau

Weiterlesen

Buchbesprechung „Auslegungspredigt“

Drei Phasen der Vorbereitung gesunder Auslegungspredigten In dem ersten Band der Reihe „9Merkmale gesunder Gemeinden“, die in Deutschland vom Betanien Verlag herausgegeben wird, geht es um die Auslegungspredigt. Die gesunde Auslegung der Bibel trägt den Großteil zum Aufbau gesunder Gemeinden bei. Doch diese Disziplin fehlt heute vielen Predigern. Das Buch will da Abhilfe schaffen. In der Einleitung erklärt der Autor: „Der beste und einzige Weg, der Welt zu helfen, besteht darin, Gottes Wort in der

Weiterlesen

Mythen über die Ehe

In den meisten Gemeinden, zu denen ich bisher Kontakt hatte, hört man in der Jugendzeit häufig Themen, die mit der Ehe zusammenhängen. Zuerst geht es dabei um die „Partnerwahl“. Freilich beschränken sich die Themen meistens nicht nur auf die Partnerwahl an sich, sondern behandeln im Prinzip jeden Schritt von Partnerwahl bis zum Altar, wo die Ehe geschlossen wird. Themen über die Ehelosigkeit (aber auch Themen, die die Zeit nach der Hochzeit betreffen) hört man eher selten.

Weiterlesen