„Auf dein Wort, Herr“

In Lukas 5,1-11 findet sich die Geschichte vom „wunderbaren Fischzug des Petrus“. Jesus fordert Petrus dazu auf, am hellen Tage sein Netz auszuwerfen. Nachdem Petrus einwendet, er habe die ganze bereits erfolglos gefischt, willigt er mit den Worten „Auf dein Wort, Herr“ trotzdem ein, Jesus zu gehorchen. Diese Antwort hat für das Leben in der…

„Was hülfe es dem Menschen, wenn er die ganze Literatur gewönne und nehme doch Schaden an seiner Seele?“

In meinem gestrigen Beitrag habe ich auf eine Deutschlandfunk Kultur-Sendung verwiesen, die religiöse Themen und Motive in der amerikanischen Gegenwartsliteratur untersucht. Als Liebhaber der amerikanischen Literatur hat mich die Sendung sehr interessiert. Außerdem lese ich zurzeit einen, wie ich finde, wirklich großen amerikanischen Roman (und damit meine ich nicht nur den Umfang): Thomas Wolfes Of…

Religion und Spiritualität in der US-amerikanischen Gegenwartsliteratur

Amerika und die Religion – viele säkulare Europäer beobachten das Zusammenspiel beider Phänomene etwas verwirrt und mit einem gewissen Abstand. Auch wenn Amerika von seiner Verfassung her säkularer ist als manch ein europäisches Land (man vergleiche es nur mit seinem Mutterland, England, in dem ja – zumindest offiziell – Staat und Kirche viel verflochtener sind),…

Der Heilige Geist als Lebensstifter

Im Buch des Propheten Hesekiel findet sich eine nahezu unheimliche Vision: Hesekiel sieht eine große Ebene voller Totengebeine (Hes. 37). Diese repräsentieren das Volk Israel: „Siehe, sie sprechen: ‚Unsere Gebeine sind verdorrt, und unsere Hoffnung ist verloren; es ist aus mit uns!’“ (Hes. 37,11). Die Botschaft Gottes hingegen ist gar nicht unheimlich, sondern vermittelt Hoffnung.…

Albert Mohler im Gespräch mit Alec Ryrie

Warum glauben manche Menschen an Gott? Warum zweifeln andere daran, dass es ihn gibt? Ist eine der beiden Positionen „vernünftiger“ als die andere? Schließlich beanspruchen sowohl Gläubige als auch Ungläubige vernünftige Argumente für ihre Position. In diesen Auseinandersetzungen kann man leicht übersehen, dass wir Menschen nicht einfach nur Gehirne auf zwei Beinen sind. Der Mensch…

Die Auferstehung Christi als „Eukatastrophe“: Freude und Hoffnung „hinter den Mauern der Welt“

In seinem Essay „Über Märchen“ identifiziert J. R. R. Tolkien „den ältesten und tiefsten Wunsch, den nach der großen Flucht: der Flucht vor dem Tode“. Der Trost, den Märchen hier bieten, „hat noch einen anderen Aspekt als die phantastische Befriedigung uralter Wünsche.“ Was lieben wir so sehr an Märchen? Es ist die Gewissheit, dass sie…

Billy Graham: „The Cross“

Es ist bereits über zwei Jahre her, dass der weltbekannte Evangelist Billy Graham gestorben ist. Graham hat sein Leben der Predigt des Evangeliums gewidmet. Im Jahr 2013 hat die BGEA „The Cross – Billy Graham’s Message To America“ veröffentlicht, einen evangelistischen Film, in dem der 95-jährige Graham aus seinem Haus in Montreat, North Carolina, nochmals…

George Herbert: „Love (III)“

Der Dichter George Herbert, der zu den „metaphysical poets“ des 17. Jahrhunderts gerechnet wird, ist heute vor allem für seine religiösen Werke bekannt. Herbert war ein hochbegabter Rhetoriker, entschied sich aber in seinen 30ern für den Priesterdienst in der anglikanischen Kirche (er starb bereits im Alter von 39 Jahren). Besonders lieb ist mir Herberts Gedicht…

Eine dreifache Glaubenstatsache (3): Christus in uns

Was ist die Kraftquelle des Glaubenden, der in Christus hineinversetzt worden ist und durch den Geist in der Gegenwart Christi lebt? Es ist Christus selbst, der hier wirkt. Fritz Binde beschreibt das in Vom Geheimnis des Glaubens so (die kursiv markierten Teile sind im Original durch größeren Zeichenabstand hervorgehoben): Und die Lichtflut solcher durch den…

Eine dreifache Glaubenstatsache (2): Wir in Christus

Ohne die Fleischwerdung Christi, wüßten wir nichts von Gott. Als Sohn hat Christus uns den Vater nahegebracht. Wenn wir nun an Christus glauben, werden wir in ihn hineinversetzt; wir sind in Christus. Fritz Binde beschreibt das in Vom Geheimnis des Glaubens so (die kursiv markierten Teile sind im Original durch größeren Zeichenabstand hervorgehoben): Damit konnten…