Christus allein

Frieden durch Gebet

Wenn wir für persönliche Anliegen beten, tun wir dies im Vertrauen auf Gott und im Bewusstsein unserer Abhängigkeit von ihm. So wünschen wir uns, wenn wir bspw. für eine kranke Person beten, dass diese geheilt wird. Die geschieht in dem Bewusstsein, dass Gott diese Situation auch anders zur Verherrlichung seines Namens gebrauchen kann. Doch wir glauben, dass das Gebet Auswirkungen auf unsere Situation (oder eben die unseres Nächsten) haben wird und das Gottes Name dadurch

Weiterlesen

Der Wert der begrenzten Sühne

Angestoßen durch eine Aussage auf der diesjährigen E21-Konferenz habe ich in letzter Zeit immer wieder über einen der fünf Punkte des Calvinismus nachgedacht, nämlich die „begrenzte Sühne“. Kai Soltau erwähnte in seinem Vortrag über Charles Spurgeon, dass der „Prince of Preachers“ durch diese Lehre besonders motiviert wurde, das Evangelium zu verkündigen. Das ist deshalb interessant, weil die Kritik an diesem Aspekt häufig lautet, dass die Lehre der begrenzten Sühne die Notwendigkeit der Evangelisation untergräbt, da

Weiterlesen

Geistliche Wahrheiten in den Alltag singen (4): Manfred Siebald – aus dem Alltag für den Alltag

Der durchschnittliche (christliche) Jugendliche konsumiert größtenteils englische Musik. Diese Aussage treffe ich, ohne mir Statistiken angeschaut oder danach recherchiert zu haben; ich glaube, dass meine (Kollektiv)Erfahrung diese Feststellung ausreichend begründet (sollte jemand gegenläufige Zahlen haben, bitte ich um Korrektur). Das ist natürlich kein Problem, wobei ich doch sagen würde, dass man – zumindest grob – schon verstehen sollte, was man hört. Wie dem auch sei – einer der bekanntesten und auch brillantesten deutschen christlichen Liedermacher

Weiterlesen

Geistliche Wahrheiten in den Alltag singen (3): Andrew Petersons „Is He Worthy?“

Ich muss zugeben, dass ich mit der Musik von Andrew Peterson kaum vertraut bin. Allerdings bin ich bei der Gospel Coalition auf einen Artikel gestoßen, in dem Peterson sein neues Lied „Is He Worthy?“ vorstellt. Darin erzählt er die christliche Geschichte des Sündenfalls und der (kommenden) Erlösung in Christus: Peterson erklärt in seinem Artikel außerdem, welche Rolle liturgische Elemente in dem Lied spielen (und in der Gemeinde spielen sollten): I love performing this song at

Weiterlesen

Geistliche Wahrheiten in den Alltag singen (2): Zurück zu den 70ern

Wenn ich über meine „persönliche Musikgeschichte“ nachdenke, darf die Musik des Janz-Teams nicht unerwähnt bleiben. Ich werde meinen Schwestern immer dankbar bleiben, durch die ich das Janz-Quartett und Hildor Janz kennengelernt habe. Mit meiner wachsenden Begeisterung kamen später dann auch die Janz-Team Ambassadors, die Janz-Team Singers, Paul & Diana und Jack Stenekes dazu (und auch einige Lieder der späteren Solokarriere von Paul Janz gefallen mir sehr gut). Auch wenn sich mein Musikgeschmack mit der Zeit

Weiterlesen

Geistliche Wahrheiten in den Alltag singen (1): Keith und Kristyn Gettys „Living Waters“

Es ist schon etwas länger her (und ich erinnere mich hoffentlich korrekt), dass ein Freund von mir auf die Frage, wie man geistliche Wahrheiten ins alltägliche Glaubensleben „hineintransportiert“ bekommt, antwortete: „Worship!“ Damit meinte er keine auf eine „coole“ Atmosphäre ausgerichtete Anbetungsgottesdienste, in denen eine Begegnung mit Gott primär in der Musik und auf der Gefühlsebene angestrebt wird – diese Veranstaltungen sind oft oberflächlich und das kurzlebige Hochgefühl sollte man nicht mit der kraftvollen Wahrheit Gottes

Weiterlesen

Kritik am Bibelprojekt

Ich habe in der Vergangenheit hier und da auf das Bibelprojekt aufmerksam gemacht und bin bis heute begeistert von den Videos. Jetzt äußert Richard Sweatman in seinem Review: The Bible Project – Brilliant but Flawed Kritik am Inhalt. Er weist nach, dass die Macher der Videos einen sehr wichtigen Aspekt der Erlösung außen vor lassen: den Zorn Gottes bzw. die Notwendigkeit der Sühnung des Zornes Gottes. Es scheint, dass der Tod Jesu nach dem Verständnis des

Weiterlesen

35 Jahre CLV

Nachdem gestern die Aktionswochen vom Betanien-Verlag vorgestellt wurden, heute ein Hinweis auf das Jubiläumsangebot des Bielefelder Verlags CLV – Sieben Buchpakete können vergünstigt für jeweils 35 Euro erworben werden: Buchpaket „Biografien“ (5 Bücher im Paket; z.B. Robert Chapman) Buchpaket „Elliot“ (Bücher von Elisabeth Elliot; 7 Bücher) Buchpaket „MacArthur-Kommentare“ (statt 91 Euro; 6 Bücher) Buchpaket „MacDonald“ (Beide Kommentare zur Bibel) Buchpaket „Abenteuer“ (Serien für Kinder und Teenies) Buchpaket „Evangelium“ (Verteilbücher; 3×20 z.B. Jesus unser Schicksal) Buchpaket

Weiterlesen

1€-Aktionswochen beim Betanien Verlag

Bis zum 30. Juni könnt ihr beim Betanien-Verlag einige Bücher zu deutlich reduzierten Preisen erwerben. Es sind einige gute Bücher dabei, z.B. Leeman: Gemeindezucht Schreiner/Caneday: Mit Ausharren laufen (Ein Mustread, wenn auch nicht immer leicht lesbar) Mackenzie: Wie Gott Menschen verändert (unsere Kinder lieben es!) Lawrence: Biblische Theologie für die Gemeinde Ich habe mir gestern z.B. folgende Bücher bestellt (die noch auf meiner Leseliste stehen), als ich von der Aktion erfuhr: Carson: Herr, wie lange

Weiterlesen

Die Herrlichkeit Christi

Ein Gastbeitrag von meiner Frau Lilli: Angeregt durch einen Vortrag von Kai Soltau über die Biographie C.H. Spurgeons auf der diesjährigen Evangelium21-Konferenz, habe ich begonnen das Buch Die Herrlichkeit Christi zu lesen, um schon auf den ersten Seiten eine Fülle wahrer Schätze zu entdecken. Der Autor John Owen (1616 – 1683), anglikanischer Puritaner, wurde von Spurgeon als „der bedeutendste Theologe Englands“ bezeichnet. Das Buch möchte eine tiefe Sehnsucht nach Christus und seiner Herrlichkeit wecken, möchte

Weiterlesen